Wo ist Rosinenpicken (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Mittwoch, 09.10.2019, 12:54 (vor 62 Tagen) @ Aphex Twin

Weshalb sollen eigentlich die Fahrgäste auf gewinnträchtigen Verbindungen zur Subventionierung verlustbringender Verbindungen beitragen anstatt von niedrigeren Fahrpreisen zu profitieren? Wenn das Gemeinwohl die Subventionierung bestimmter Verbindungen erfordert, dann ist das ja wohl eine Aufgabe für die Allgemeinheit und nicht allein für die Minderheit der Bahnreisenden.


In gewisser Weise braucht man höhere Preise auf den am meisten frequentierten Verbindungen um eine preisinduzierte Verteilung auf andere Zeiten zu erreichen.

Also BC100 abschaffen?

Ausserdem hat man innerhalb von Verkehrsverbünden (was natürlich den Fernverkehr weniger betrifft) und mit der Bahncard 100 auch Flatrate-Angebote die sich nur über eine Mischfinanzierung rechnen können.

Allgemein stellt sich Frage welche Ziele die Subventionierung des Bahnsystems haben soll bzw. wie der Staat sich finanzieren soll. Wer soll den Verkehr auf den Nebenstrecken finanzieren? Die Allgemeinheit über z.B. die Mehrwertsteuer oder die Eisenbahnnutzer auf den Hauptstrecken? Was ist wirtschaftlich effizienter? Was ist politisch besser durchzusetzen?

Die Frage ist doch eindeutig zu beantworten. Die Allgemeinheit und nicht andere Bahnnutzer.
Ist aber nicht der einzige Bereich im Leben, wo dieses Prinzip ausgehebelt wird.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum