Die möchten in Ruhe weiterschlafen! (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Mittwoch, 15.05.2024, 22:12 (vor 11 Tagen) @ sfn17
bearbeitet von Der Blaschke, Mittwoch, 15.05.2024, 22:13

Hey.

War doch so schön früher. Man fuhr ein bißchen herum. Geld gab's vom Staat oder vom Strom-/Gaskunden. Der örtliche Krauter bekam ein paar Schultouren. Alles lief gemütlich seinen Gang. Zum Fahrplanwechsel strich man den Bus um 6.28 Uhr, dafür gab's anderswo neu einen um 23.17 Uhr. So hatte man in den Büros auch was zu tun.

Hier und da fuhren auch Fahrgäste mit. Prinzipiell war das aber auch egal. Wer ÖV nutzt, war sowieso Außenseiter und eine Seltenheit.

So hätte es noch ewig weitergehen können. Schön gemütlich in der Nische.

Und jetzt das: BUNDESWEIT kann man das Ticket für ihren Bus kaufen und dann einfach rumfahren. Überall. Unkontrolliert. Plötzlich müssen sie Geld zählen. Und Fahrgäste. Und die stellen sogar noch Ansprüche. Und beim Fahrscheinverkauf gibt es Wettbewerb. Wettbewerb! Das war ja noch nie! Wie geht das überhaupt?

Ich möchte nicht wissen, wieviel Depressionen und Burn-out da in den Chefetagen herrscht und wieviel Chemie die schlucken müssen, um die Tage zu überleben.

Und jeder Tag mehr "Deutschlandticket" vergrößert und verlängert das Elend.

Und das alles nur, weil die "Ampel" gar nicht wußte, was sie da angerichtet hatte ... Ungerecht sowas!

Ja, mit all denen kann man nur Mitleid haben!

Schöne Grüße von jörg

--
"Zu Lebzeiten will ich gerne bescheiden sein; doch wenn ich tot bin, soll man natürlich anerkennen, dass ich ein Genie war." (Michel Audiard)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum