Meine Gedanken (Allgemeines Forum)

semifaketrain, Dienstag, 10.05.2022, 20:46 (vor 13 Tagen) @ Oscar (NL)

Für mich ist die Schlussfolgerung, dass man, weil man die Öffis benutzt, empathischer ist, eine Selbstbeweihräucherung (die ich gerne annehmen würde ;) ). Ich würde nicht aus dem Mobilitätsverhalten generelle Verhaltensmuster ableiten.

Umgekehrt ist aber richtig, dass das Kfz die Empathie erschwert. Man kann kaum mit anderen kommunizieren, ist meist auf primitive Signale angewiesen (Hupen, Blinken). Dadurch handeln Autofahrer meiner Meinung nach während der Fahrt viel egoistischer, als sie es sonst als Menschen tun würde.
In den Öffentlichen handeln Menschen wie Menschen. Wenn es um das Autofahren gehen, werden die Menschen zu Insekten (frei nach Hermann Knoflacher).


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum