Zugausfall trotz grüner Zeiten im Kunden-RIS? Bsp. DB-Regio (Allgemeines Forum)

sibiminus, Sonntag, 08.05.2022, 18:39 (vor 15 Tagen) @ Proeter
bearbeitet von sibiminus, Sonntag, 08.05.2022, 18:41

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit wurde mir hier mal erklärt, dass Züge, die ihren Startbahnhof nicht verlassen haben, keine grünen Zeiten im Kunden-RIS erhalten (Fernverkehr) bzw. die grünen Zeiten nach kurzer Zeit verschwinden (Nahverkehr), so lange der Ausfall nicht manuell eingetragen wird.

Es ist richtig dass bei der ISTP-Prognose vor Abfahrt am Startbahnhof keine Prognosen generiert wurden und man so indirekt "Geisterzüge" identifizieren konnte, wenn keine Prognose angezeigt wurde. Seit aber die RI-Prognose für Regio bundesweit ausgerollt wurde, trifft das nicht mehr zu. (Letzte Region war NRW im Juni 21.) Die RI-Prognose generiert ab 30 Minuten vor planmäßiger Abfahrt eine Prognose anhand der ausgewerteten Datenquellen, während die ISTP-Prognose die Verspätungen lediglich fortschrieb und ggfs. um Haltezeitpuffer reduzierte.

In letzter Zeit habe ich mehrfach den Fall erlebt, dass Regionalzüge trotz grüner Zeitangaben ausgefallen sind. Heute mal ein konkretes Beispeil: Die NRW-S6 mit Nummer 30683 ist bis zum Düsseldorfer Hbf (Plan an 14:28) ausgefallen. Trotzdem waren durchweg grüne Zeiten ab Köln-Worringen bis Düsseldorf Hbf eingetragen. Kann jemand mit Zugang zum IRIS mal nachsehen, was dort für den o.g. Abgeschnitt eingetragen ist?

Von Start bis Ankunftszeit Düsseldorf Hbf sind (pünktliche) RI-Prognosen, ab Abfahrtszeit Düsseldorf Hbf sind Istmeldungen aus LeiDis-FI vorhanden. Lässt eine überlastete Leitstelle nahelegen, weil kein Teilausfall eingetragen wurde.

Viel mehr aber interessieren mich zwei Dinge:
- Wie kann ich als Kunde solch einen Ausfall erkennen?

Wenn kein Disponent den (Teil-)ausfall einträgt und die (nicht dafür ausgelegte) RI-Prognose den (Teil-)ausfall nicht erkennt, gar nicht. Es ist Entscheidung der Leitstellen und Aufgabe der Disponenten, Zugausfälle einzugeben.

- Wenn ich wegen eines solches undokumentierten Ausfalls die Zugbindung nicht einhalten kann, wie weise ich das dem FB-Zub nach? Würde er z.B. für die o.g. S6 sehen, dass sie bis D-Hbf pünktlich war?

Im RIS-Communicator sieht man das nicht direkt, in der RIS-Infoplattform kann man (zwar auch nur indirekt) aber besser darauf schließen weil man die Datenherkunft -anders als im Communicator- explizit anzeigen kann.

--
"Diese Preise sorgen dafür, daß die Bahn an anderer Stelle immer mehr rationalisieren und einsparen wird. Nicht oben in den Höhenluftbüros, nein, unten an der Basis auf dem Bahnsteig oder im Zug. Am Fahrkartenschalter. Bei den Ansagen." ~ Alibizugpaar


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum