Italien: "Wenn der Zug dem Flugzeug das Wasser abgräbt" (Allgemeines Forum)

Aphex Twin, Freitag, 17.12.2021, 08:30 (vor 191 Tagen) @ J-C

So ungünstiger ist die Lage von Berlin auch nicht. Zwar gibt es nordöstlich von Paris noch Lille, aber der grenzüberschreitende Verkehr nach Belgien ist eben auch grenzüberschreitend. Wenn Paris-Bruxelles Grund für eine LGV ist, warum dann nicht Berlin-Stettin und Berlin-Warschau, wenigstens als Mix ABS/SFS?


Nun, Polen hat vielleicht auch andere Prioritäten derzeit. Es würde für deren Seite womöglich gar nicht so schwer sein, einen Ausbau auf 200 km/h anzustoßen.

Es hat wohl damit zu tun, dass trotz aller Bemühungen die Grenzen zwischen Ost und West aus den Köpfen der Planer noch weiter verschwinden müssen. Es spricht zum Beispiel Bände, dass erst jetzt man die Hauptstrecke Wien - Bratislava elektrifiziert und zweigleisig ausbaut. Mit anderen Worten, noch 30 Jahre nach dem Mauerfall hat es eine eingleisige nicht elektrifizierte Bahn, die auf 120 ausgebaut ist und 2 europäische Hauptstädte, die sonst kaum so nah liegen wie dort, verbindet...

Die Psychologie ist ein Grund, aber die Strecke Paris-Lille erschließt sowohl Brüssel, Amsterdam und London mit ihren Ballungsräumen. Da ist wirtschaftlich aber auch touristisch und sogar politisch (EU, Nato) viel mehr zu holen als in Polen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum