? Erstattung wg. Streik nicht genutzter Fahrkarten und HONAT (Fahrkarten und Angebote)

A-W, Hannover, Donnerstag, 07.10.2021, 02:50 (vor 9 Tagen) @ bahnfahrerofr.

Das ist auch spannend, wer die Aussage gemacht hat. Es kann sein, dass jemand verwirrt war, weil man die DB Fahrkarten auch (Super-)Sparpreise für die Züge der SNCB zwischen den Startbahnhof in Belgien und dem ICE-Bahnhof bzw. umgekehrt benutzen kann. Bei Flexpreisen ohne ICE zwischen Aachen und Bahnhof in Belgien kann man auch die SNCB-Züge verwenden (dann ist aber die Nutzung des ICEs ausgeschlossen*).

* - Ein ICE-Zuschlag ist auf dem Abschnitt Brüssel - Lüttich möglich. Siehe hier: https://www.belgiantrain.be/de/tickets-and-railcards/brussels-liege-ice-supplement

Bezüglich Erstattung der reservierungspflichtigen Zügen: Da gibt es keine Ausnahmen. Das Problem für die DB ist es, dass solche Züge am Tag der Reise viel teurer als die Züge ohne Reservierungspflicht sein können. Dazu kommt ggf. auch der Aspekt der indirekter Unterstützung des Wettbewerbers (Thalys und DB sind keine gute Freunde und eben Thalys durfte eben bei weitem das einzige betroffene Unternehmen sein). Andererseits, man könnte einen anderen Beförderungsmittel wie z. B. einen Fernbus nehmen und die Kosten dafür müsste die DB erstatten.

Viele Grüße,
A-W


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum