ungleich verteilte Direktverbindungen bei 30-min-Takt (Allgemeines Forum)

naseweiß, Donnerstag, 19.11.2020, 15:42 (vor 6 Tagen) @ Karolinger

Karolinger schrieb:

Allerdings wollte man möglichst schnell einen Stundentakt NRW - Stuttgart - München.
Für einen Stundentakt NRW - Basel ...

PhillipK schrieb:

Denkbar wären folgende Linien jeweils im Stundentakt:

  • München - Stuttgart - Köln - Dortmund (ab Düsseldorf ggf. nur zweistündlich)
  • München - Stuttgart - Frankfurt - Hamburg/Berlin
  • Basel - Karlsruhe - Köln - ggf. weiter in Richtung Dortmund
  • Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hamburg/Berlin

In Mannheim jeweils Korrespondenz.

Das Problem ist, dass Hamburg-Mannheim(-...) und Berlin-Mannheim (-...) jeweils auch Stundentakte sind. Ohne zusätzliche Linien hat man leider meiner Ansicht nach nur zwei nicht gänzlich zufriedenstellende Lösungen:

(1.) 30-90-min-Wechseltakte für NRW/Frankfurt - Basel/Stuttgart(-München).

(besipielhafte Korrespondenzen in Mannheim)
13:30 Uhr:  L42 NRW-München   und L12 Berlin-Basel
14:00 Uhr:  L?? NRW-Basel     und L22 Hamburg-Stuttgart(-München)
14:30 Uhr:  L43 NRW-Basel     und L11 Berlin-München
15:00 Uhr:  L47 NRW-Stuttgart und L22 Hamburg-Basel

z.B. NRW-Basel/München folgen sich im 30-min-Abstand, danach 90 min keine Direktverbindung.


(2.) Stundentakte, aber fehlende Direktverbindungen ab Hamburg/Berlin.

(besipielhafte Korrespondenzen in Mannheim)
13:30 Uhr:  L42.1 NRW-München   und L12.1 Berlin-Basel
14:00 Uhr:  L43.1 NRW-Basel     und L22.1 Hamburg-Stuttgart(-München)
14:30 Uhr:  L42.2 NRW-München   und L12.2 Berlin-Basel
15:00 Uhr:  L43.2 NRW-Basel     und L22.2 Hamburg-Stuttgart(-München)

Im D-Takt wurde das mit Variante 2 und mit zusätzlichen Linien für die fehlenden Direktverbindungen Hamburg-Basel und Stuttgart-Berlin gelöst, etwa dem 30-min-Takt Frankfurt-Hamburg. Das geht aber nicht ohne die im D-Takt vorausgesetzten Ausbauten.

Gruß, naseweiß

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum