Bist da sicher? Nein ! (Aktueller Betrieb)

Paladin @, Hansestadt Rostock / Berlin, Samstag, 09.05.2020, 22:34 (vor 21 Tagen) @ Garfield_1905

Wie gesagt, das ist nur ein Beispiel, wie es in der Praxis laufen kann. Das ist keine Entschuldigung, nur eine Erklärung. Logisch, wenn man sofort umgeschaltet hätte, wenn ..., wenn ... - aber man scheut soweit wie möglich Änderungen im planmäßigen Ablauf, da damit u.U. auch Fristen o.ä. durcheinander kommen.

Sorry, mein lieber Paladin, aber ganz so einfach ist das alles dann leider doch nicht. Man 'pokert' u.U. auch mal in so einer Situation, 99x 'gewinnt' man und 1x geht's schief.

Danke für die ausführliche Erklärung, das ist schon einmal anschaulicher und daher eher nachvollziehbar. Nichtsdestotrotz treten diese "1x geht's schief"- Fälle (gefühlt?) vermehrt in Deutschland auf. Insofern gibt es mit Sicherheit Optimierungspotential, und wenn es 'nur' ein paar zusätzliche Triebzüge sind, die als Reserve bereitstehen. Das kostet aber leider Geld und das ist 'uns' (= den Deutschen) der eigene schienengebundene Fernverkehr wohl leider nicht wert.

Wenn so eine Bereitstellungsverspätung in Stralsund, Westerland oder Konstanz zustande kommt, dann ist das sicherlich genau so ärgerlich. Aber in Berlin, Hamburg, Frankfurt, München oder Köln sollte so etwas nicht passieren. Und zumindest aus Hamburg und Berlin kenne ich die verspätete Bereitstellung nur zu gut ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum