Kriechströme z.B. an Trennstellen? (Allgemeines Forum)

martarosenberg @, Deutschland -- Mitte-Ost und Nordwest., Dienstag, 31.03.2020, 10:49 (vor 98 Tagen) @ ICETreffErfurt

Eine von der Stromquelle (Unterwerk) getrennte Oberleitung mag zwar noch statistisch aufgeladen sein, aber die Restenergiemenge, welche im Fahrdraht gespeichert ist, dürfte zumindest so gering sein, dass sie keinen größeren Schaden anrichten kann.

Und hast Du da auch eventuelle "Kriech"ströme über z.B. Trennstellen sicher getrennt? Könnten die etwas leitend sein, z.B. durch Verkohlungen während der Benutzung?

Andere Stellen (z.B. am Schalter selber), die hinreichend leitfähig sind um eine nennenswert-gefährliche Leistung zuführen zu können?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum