Zwangsreservierung = Fahrpreiserhöhung (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt, Eisenach, Samstag, 11.01.2020, 13:15 (vor 283 Tagen) @ Blaschke

Hallöchen.

Will er nicht. Steht hier:

https://www.n-tv.de/politik/Scheuer-gegen-Reservierungspflicht-im-ICE-article21497389.html

Würde ENDLICH eine Reservierungspflicht eingeführt werden, wären die EVU gezwungen, ENDLICH ausreichende Kapazitäten bereit zu stellen. Nur kostet das natürlich. Fahrzeuge müssen her, Personal muss da sein und die Infrastruktur muss es auch hergeben. Da ist klar, dass der Minister davon natürlich nichts wissen will.

Wie ich dir schon in DSO schrieb, die Knoten geben das einfach nicht her. Auf vielen Linien geht nicht mehr als Stundentakt oder Halbstundentakt. Zwangsreservierung führt zu Fahrpreiserhöhung, da die Kontingente an Sparpreisen in der HVZ gegen 0 reduziert wird.

Da man die durch nicht erschienene Fahrgäste leer gebliebenen Sitzplätze im Zweifel auch nicht neu verkaufen kann, kann kein Zug voll ausgelastet werden, was auch zu Fahrpreiserhöhungen der Flexpreise führt, um das auszugleichen. Denn dann überbucht das EVU die Züge einfach wie in der Luftfahrt und zahlt lieber die FGR, falls doch mehr Kunden kommen als mitgenommen werden können. Das wird dann natürlich mit in den Flexpreis eingepreist, ist ja wohl klar.

Zudem hat man natürlich dann auch ein Problem mit der asymmetrischen Auslastung bei Zügen mit vielen Unterwegshalten. Wenn Leute zwischen Fulda und Erfurt ihre Fahrkarten früher kaufen als die zwischen Frankfurt und Leipzig, kann es passieren, dass Sitzplätze zwischen Frankfurt und Fulda sowie Erfurt und Leipzig leer bleiben, weil für durchgehende Fahrkarten keine durchgehenden Reservierungen mehr verkauft werden können, da viele Sitzplätze bereits auf kurzen Teilstrecken belegt sind.

Auch das wird dann natürlich über den Fahrpreis kompensiert, da man so nicht mal theoretisch den Zug zu 100% auslasten kann.

Für Sprinter, die nur von A nach B fahren, kann man über eine Reservierungspflicht nachdenken. Für Taktzüge mit vielen Zwischenhalten und vielen Umsteigebeziehungen ist eine Reservierungspflicht nicht vernünftig umsetzbar.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum