Minister Scheuer lehnt Reservierungszwang ab ... (Allgemeines Forum)

Gast @, Freitag, 10.01.2020, 18:08 (vor 9 Tagen) @ Blaschke

Dabei ist Stehen inakzeptabel.

Wer z. B. einen Anschluß verpaßt hat, schnell weiterkommen möchte und festellt, daß in einer Stunde ein Zug fährt, in dem keine Sitzplätze mehr frei sind, wohl aber noch freie Fläche zum Stehen wäre, dagegen erst in fünf Stunden, womöglich noch auf einem zusätzlichen Umweg, das nächste Mal ein Platz reservierbar ist, oder wer spontan dringend irgendwo hinwill und in dieselbe Situation kommt, sieht das nicht unbedingt so...

Auch als Sitzplatzinhaber ist das inakzeptabel. Ich will nicht auf dem Weg zu WC, Bistro oder Ausgang mich durchquetschen müssen, oder, wenn welche im Gang stehen, Gemäch oder Brüste oder den Ar... in Augenhöhe vor mir haben.

Das geht mir allerdings genauso. Wäre es nicht eine Lösung, in der 1. Klasse zusätzlich zur jetzigen Reservierungskaufpflicht ein Stehplatzverbot einzuführen? Dann käme dort der Beitrag, den das Reservieren zum gesitteten Reisen leistet, voll zum Tragen, und in der 2. Klasse wären die, denen das nicht so wichtig ist, unter sich... 1.-Klasse-Fahrgäste, die ihren Anschluß verloren haben, müßten kurzfristig die Reservierung umbuchen oder, wenn für sie nicht machbar, sich einfach nach einem Platz umsehen und, wenn keiner mehr vorhanden ist, in die 2. Klasse. (Andererseits würde sich im Vergleich zu jetzt kaum etwas ändern, weil in der 1. Klasse das Stehen sowieso eher die Ausnahme zu sein scheint. Alles lassen, wie es ist, und die 1. Klasse nutzen wäre also womöglich auch eine Lösung.)

Sowieso verbietet sich wegen des Problems der Weiterbeförderung gestrandeter Anschlußreisender jegliche strikte Reservierungspflicht. (Zugbindungen eigentlich ebenso. Was bringt es, so zu tun, als würde man genau planen und steuern, wieviele Fahrgäste welchen Zug nehmen, wenn man von vornherein weiß, daß es ganz anders kommt, weil es immer in nennenswertem Umfang Anschlußverluste gibt?) Dem Problem kommt man am besten bei, indem man nicht auf blödsinnig hohe Auslastungswerte hinarbeitet. Und wenn man Luft für etwaige Anschlußverlierer läßt, dann erübrigt sich in der Mehrzahl der Fälle auch das Problem mit Gängen voller Stehender und es gibt auch keinen großen Anlaß mehr, nach Reservierungspflicht zu rufen...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum