irreführende Statistik? (Allgemeines Forum)

Henrik @, Mittwoch, 17. April 2019, 04:17 (vor 220 Tagen) @ Re 8/12

Deine eigene persönliche Moral betreffend? Bist Du mit der nicht im reinen?

Yep - also nicht. Konsequenterweise müsste ich z.B. auf den Verzehr von Fleisch verzichten, tue es aber nicht.

komplett verzichten meinst du nicht, sondern reduzieren bzw. achtsam ernähren.
Und wieso tust Du's nicht?

Passt hier thematisch also nicht ganz rein.

Bist du sicher?

Du bist mit Deiner eigenen persönliche Moral nicht im reinen - das bezieht sich aber nicht rein speziell auf den Themenkomplex Klimawandel/Umweltzerstörung.
Oder wie sieht's mit den Klamotten aus, die Du trägst, von den Socken bis zur Mütze und Deiner Haltung zu Kinder- und Sklavenarbeit?
Insofern passt das hier nicht rein,
lerne mit Deinen eigenen Moralvorstellungen umzugehen, akzeptiere Dich selbst.
Was meinst Du, was Du sein solltest? Der erste Mensch mit weißer Weste? ooh, pardon, hier im Forum gibt's schon massenhaft von solchen, wärest dann hier schonmal richtig. ;)

Nehm ich Dir eh nicht ab.
Ich halte das Unverständnis eh eher für ein rein semantisches Problem.
Risiko ist schlicht das falsche Wort - es besteht kein Risiko
und unangenehm sind Dir derlei Themenkomplexe nicht, ganz im Gegenteil - Du schreibst in diesem Thread schließlich, hast das in der Schule von vorne bis hinten gehabt etc.

höhere Wahrscheinlichkeit anstatt Risiko
gewisse Themengebiete anstatt unangenehme Fragen

Du willst aber auch hoffentlich nicht behaupten, dass Du Dich am liebsten nur deswegen achtsamer ernähren möchtest (Fleisch), weil es in 30 Jahren deswegen Auswirkungen auf die Umwelt/Natur/Klima/.. haben könnte. o.O

Das kommt da einfach auf das Blickfeld an, 9/11 ist uns allen ein Begriff, bis ins letzte Detail - 2 Jahre zuvor starben 7x soviele bei einem Erdbeben in der Türkei - hat hier niemanden interessiert, betraf uns nicht.

Natürlich sind solche Diskrepanzen beklagenswert.

Natürlich ist es das in erster Linie nicht.
Zunächst einmal stellt es die selektive Wahrnehmung dar
und das ist was völlig natürliches, total menschliches.

(...) s.o.:
"Betrachtet man den Hitzesommer 2018, gehören wir sogar zu den Profiteuren. Okay, ein paar Fische sind gestorben. Aber sonst? Es war prächtig mediterran."

Dieses Zitat kann man ja nicht anders denn als Zynismus verstehen.

so soll es wohl gemeint gewesen sein.
Klimawandel an sich ist zunächst einmal wertneutral.
Das wird natürlich oft negativ dargestellt, hat aber natürlich ebenso auch positive Seiten, s.o.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum