Ruinen der Zu(g)kunft (Reiseberichte)

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Donnerstag, 09.06.2016, 20:57 (vor 2174 Tagen) @ ICE1223-Limburg

Hallo Freunde der großen Geschwindigkeit,

Anfang April habe ich eine kleine Tour ins Emsland gemacht und nun gibts einen kleinen Bericht mit vielen Bildern dazu:)

Die Fahrt ging über Frankfurt, Koblenz, Köln und Münster bis ins Emsland. Die Rückfahrt ging ab Koblenz direkt nach Limburg.

01: IC 2020 wird in Frankfurt oft mehr als 30 Minuten vor der Abfahrt bereit gestellt, so auch diesmal.
http://abload.de/img/img00-01ssqqz.jpg

Fängt gut an mit BR 101. :)

03: ...und natürlich ein Apmz 125.3 mit Ohrensesseln.
http://abload.de/img/img00-03h9pnq.jpg

Sehr bequem. M.M. besser als ICE.

06: ...gabs einen Blick auf den Stadtplan. Geübte wissen nun was mein Ziel war:)
http://abload.de/img/img00-06eqo0r.jpg

Ja, diese Ansicht sticht sofort in's Auge. :)

Zwischen 1980 und 1987 wurde die TVE(Transrapid Versuchsanlage Emsland) errichtet, um dort die Magnetschwebebahn zu erproben.

Dies erfolgte in 2 Abschnitten:

  • Phase 1 - 1984: Inbetriebnahme der zentrale Gerade und Nordschleife
  • Phase 2 - 1987: Inbetriebnahme der Südschleife, damit komplette Teststrecke fertig

Die Gesamtlänge der Trasse beträgt 31,5 Km.

Sogar der Bau von Regelanlagen rückte in den Fokus, als im Jahr 1991 die uneingeschränkte Einsatzreife festgestellt wurde(auch die Bundesbahn war beteiligt): Hamburg-Berlin(1992-2000), NRW-Metrorapid(2000-2003) und München-MUC(2000-2008).

Doch daraus wurde leider nichts, während auf der TVE weiterhin Testfahrten erfolgten. Erst als es am 22.09.2006 zu einem Folgeschweren Unfall kam, wurde der Betrieb ersteinmal unterbrochen.

In Shanghai wurde doch eine umgesetzt und zu Teneriffa gibt es noch Überlegungen.

Nach einer längeren Pause wurde der Testbetrieb wieder aufgenommen, doch die sehr beliebte Mitfahrt von Publikum war nicht mehr erlaubt.

2008 noch nicht. Im Jahr darauf schon.

Bis zum ende des Jahres 2011 wurden hin und wieder Testfahrten unternommen, jedoch nicht mehr mit dem Ziel die Höchstgeschwindigkeit zu erreichen.
Am 28. November 2011 fand die letzte Testfahrt auf der TVE statt und die Anlage wurde offiziel geschlossen.

Ich kenne die TVE schon lange: Das erste mal erblickte ich sie im Jahr 1996(ich war gerade 5 Jahre) und ich fand den Transrapid schon damals sehr faszinierend. Im Jahr 2002 sah die TR-Fahrzeuge letztmalig im Einsatz, denn eine bereits angemeldete Mitfahrt, die Ende 2006 erfolgen sollte, wurde wegen des schweren Unfalls nicht realisiert.

Ich bin vier mal mitgefahren, 3x TR 08 (2004-2006), 1x TR 09 (2009).


Nun war ich am 09.04. diesen Jahres in Lathen und machte noch ein paar Erinnerungsfotos, bevor die Trasse leider abgerissen wird. Nach derzeitigen Planungen soll die gesamte Trasse abgetragen werden und nichts von Ihr über bleiben. Nur durch einen Streit über Kostenübernahme des Entfernens der Fundamente(diese sind bis zu 16 Meter tief) ist der Rückbau noch nicht gestartet worden.

Ich hoffe, dass sich so lange nicht geeinigt wird, bis auf den Rückbau vergessen wird.

Die Trasse selber ist aber schon nicht mehr befahrbar, denn die Magnetspulen die zum Betrieb notwendig sind, werden nach und nach aus dem Fahrweg entfernt.

Unverständlich. :(

12: Dieser Werkstattwagen wird genutzt, um die Magnetspulen aus dem Fahrweg zu entfernen.
http://abload.de/img/img00-126mrek.jpg

Schlimm anzusehen.

27: Davor steht ein recht ramponiertes Modell eines TR07.
http://abload.de/img/img00-27gfq43.jpg

Der steht da ja immernoch, also mindestens seit 2009.

28: Auf dem Gleis des Versuchszentrum steht ein TR09, der neuste Transrapid der auf der Trasse unterwegs war. Was mich hier sehr verwundert hat, der sah aus wie frisch poliert.
http://abload.de/img/img00-28uap4d.jpg

Das ist der, der für München voresehen war. Ein Verkauf nach Teneriffa ist geplant, falls die Strecke dort gebaut werden sollte.
Der steht dort eigentlich auch unverändert seit 2011, aber ist entweder wetterfest, und/oder wird noch gepflegt.

32: Zwischen rumstehndes Gerümpel versteckt sich ein gammeliger TR08...
http://abload.de/img/img00-3258qa6.jpg
33: ...hier nochmal von vorne.
http://abload.de/img/img00-33h2own.jpg

Das sind die traurigen Überreste des Unfalls. Es gab ja nur einen TR 08. Lediglich die ICE-Lackierung und DB Logos wurden kurz vor dem Unfall entfernt.

56: Und mit diesem EC im Koblenzer Hbf endet der Bildbericht.
http://abload.de/img/img00-59trjdy.jpg

Wie konnte er besser enden, als so wie er begonnen wurde - mit BR 101, der m.M. schönsten und besten E-Lok, die es je gab. :)

Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen. Lob, Kritik und Anregungen sind willkommen:)

Mein Fazit der Reise: Es war schön, die Strecke noch mal Live zu sehen, doch es hat mich auch sehr traurig gemacht die Technik die für den Fortschritt steht in einem so desolaten Zustand zu sehen:(

Aber wer weiß, vlt. erlebe ich ja doch noch eine Konvensionelle Strecke in Europa und wenn nicht, werde ich halt mal Urlaub in China machen^^

Ein truriger Anblick, der von deutscher, politischer Unfähigkeit zeugt.
VdE8 hätte als TR ausgeführt werden müssen. Es könnte längst ein ganzes TR-Netz existieren, aber leider nicht in der Automobil- und Fluchzeugnation Deutschland. Auch wenn ich nach wie vor die Hoffnung nicht aufgebe.
Dennoch wird sich die Technik m.E. mit dem JR-Maglev lanfristig durchsetzen.

Danke für den Bericht.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum