Scheitern ... (Allgemeines Forum)

guru61, Arolfingen, Freitag, 05.07.2024, 07:57 (vor 13 Tagen) @ Der Blaschke
bearbeitet von guru61, Freitag, 05.07.2024, 07:58

Hey.

Meiner Meinung nach ist in Deutschland das Problem, dass sich keiner in der Politik für die Bahn einsetzen will, ausser wenn ein Pressetermin da ist!


Was aber auch daran liegt, dass man mit der Eisenbahn beim Wähler nicht viel gewinnt.

Das ist es ja, was ihr Schweizer einfach nicht begreift: die Deutschen stehen nicht hinter ihrer Eisenbahn und lieben sie auch nicht.

Und die ganzen Fehlleistungen sind willkommen, damit man sich selbst und die Öffentlichkeit belügen kann: ich würde ja gerne bahnfahren, aber wegen deren Unzuverlässigkeit muss ich leider leider das Auto behalten. Quatsch! Eine wie in der Schweiz funktionierende Bahn würde diese Lebenslüge zerplatzen lassen und man müßte sich ehrlich machen und entweder mit dem Image als Umweltsau begnügen oder das geliebte Auto abschaffen.

Lieber Blaschi:
Lies mal hier nach, was die Bahn in den 70ern für einen Ruf hatte in der Schweiz:

https://www.tg.ethz.ch/fileadmin/redaktion/dokumente/PDF_Files/Preprint20_Huerlimann_Ei...

Ich behaupte mal, dass die Ausgangslage sich von Deutschland nicht wesentlich unterscheidet!


Nur steht euch da Hochmut uns ggü. nicht zu. Ihr liebt zwar eure Eisenbahn - was aber öffentlich ungern erwähnt wird: ihr seid gleichzeitig auch eines der autogeilsten Völkchen dieser Welt.

Ja, wir fahren viel Auto, aber auch viel Bahn!
Wenn man die gefahrenen Kilometer pro Person durch die Anzahl Reisen dividiert, kommt man gerade auf 800 Meter weniger als im 10 mal so grossen Deutschland.

Und dass die SBB auf ihren 60% Netz in täglich (2023) 1.23 Millionen Passagiere befördert, in einer Woche also das Äquivalent der gesamten Schweizer Bevölkerung, finde ich schon bemerkenswert.

Ob das jetzt gewollt ist bei der Politik, wie du es unterstellst, oder einfach aus Nichtinteresse, bzw. nicht kennen, bleibe mal dahingestellt.

In der Schweiz habe ich wenigstens das Gefühl, dass die Leute die das Angebot machen, auch mit dem OeV unterwegs sind. Wenn auch nicht in allen Belangen:
So würde ich verlangen, dass das obere Kader der Bahn mittels Billetten, die sie am Automaten oder am Schalter gelöst haben, nachweist, dass sie monatlich mindestens 1500 Kilometer OeV gefahren sind!

Aber mal ehrlich Blaschi:
Wie willst du Leute, die auf gepflegtes Aeusseres, und noch mehr auf gepflegtes Auto achten, in solche Züge bringen?

SBH=Schweine Bahn Hannover?
https://flic.kr/p/2pLmL9i
https://www.flickr.com/gp/r_walther/v96t484x92
https://flic.kr/p/2pK8xKb

Oder wie mir ein Mitreisender auf dem Schiff erzählte, dass er als er unterwegs war zuerst im WC Tücher holte um das Fenster zu putzen und dann barsch gefragt wurde, was er da tue.
Er sargte dann, wer hätte auch für einen freien Durchblick gezahlt!
Na, ja dachte ich: Gut geflunkert!
Ein paar Tage später dann das:
https://flic.kr/p/2pLm2Wm
https://flic.kr/p/2pLm1ig
Innen sah es übrigens ähnlich aus!

Tja und nachher in der Schweiz war ich dann wieder mal wandern.
Und reiste dann mit diesem alten Karren
https://www.flickr.com/gp/r_walther/ucjnr1N31j
Nach Hause:
[image]

Schon ein Unterschied!

Gruss Guru


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum