Scheitern ... (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Mittwoch, 03.07.2024, 12:42 (vor 11 Tagen) @ guru61
bearbeitet von Der Blaschke, Mittwoch, 03.07.2024, 12:44

Hey.

Meiner Meinung nach ist in Deutschland das Problem, dass sich keiner in der Politik für die Bahn einsetzen will, ausser wenn ein Pressetermin da ist!

Was aber auch daran liegt, dass man mit der Eisenbahn beim Wähler nicht viel gewinnt.

Das ist es ja, was ihr Schweizer einfach nicht begreift: die Deutschen stehen nicht hinter ihrer Eisenbahn und lieben sie auch nicht.

Und die ganzen Fehlleistungen sind willkommen, damit man sich selbst und die Öffentlichkeit belügen kann: ich würde ja gerne bahnfahren, aber wegen deren Unzuverlässigkeit muss ich leider leider das Auto behalten. Quatsch! Eine wie in der Schweiz funktionierende Bahn würde diese Lebenslüge zerplatzen lassen und man müßte sich ehrlich machen und entweder mit dem Image als Umweltsau begnügen oder das geliebte Auto abschaffen.

Nur steht euch da Hochmut uns ggü. nicht zu. Ihr liebt zwar eure Eisenbahn - was aber öffentlich ungern erwähnt wird: ihr seid gleichzeitig auch eines der autogeilsten Völkchen dieser Welt.

Dass eine Grüne mit dem Auto nach Magdeburg fährt, wo doch ein guter OeV besteht, hätte in der Schweiz einige Fragen aufgeworfen!

Hier wird grad gefragt, warum trotz Nachtflugverbots geflogen wurde. Eine Grüne war's ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/nach-em-spiel-warum-baerbock-im-regierungsfl...

Nehmt die Bahn an die Kandare und sagt, was gelten soll, und dann ist es wurst, wer und wo die Behörde angesiedelt ist, die bestimmt!

Das wird in Deutschland nicht funktionieren, weil für die Politik Eisenbahn immer unbedeutende Nebensache sein wird, weil der Druck aus der Bevölkerung fehlt. Es gab etwas Hoffnungsschimmer beim 49 €-Ticket, was eine Revolution, ausgelöst vom Volk, darstellt. Aber all die negativen Schlagzeilen treten das Pflänzchen platt. Und dass les dir noch drüben bei DS-O die Beiträge der vielen Wilden dort durch und dann siehst du welchen Stellenwert Eisenbahn selbst bei den Fuzzys hat: heruntergekommene Bahnhöfe im Osten spiegeln DDR-Charme und haben Atmosphäre und generell: je älter der Zug und je unmoderner die Strecke, desto besser.

Schöne Grüße von jörg

--
"Zu Lebzeiten will ich gerne bescheiden sein; doch wenn ich tot bin, soll man natürlich anerkennen, dass ich ein Genie war." (Michel Audiard)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum