Das verstehe ich jetzt nicht (Fahrkarten und Angebote)

bahnfahrerofr., Freitag, 05.07.2024, 07:54 (vor 16 Tagen) @ Garfield_1905

Na ja, aber so steht es doch im ersten Satz, 'beim Kauf einer Fahrkarte'. Warum ist die Mitarbeiterin dann schnippisch ? [...] Oder habe ich irgendwas übersehen oder falsch verstanden ?

- eine Fahrkarte wurde ja zuvor gekauft (die Aussage "bei Kauf einer Fahrkarte" soll m.E. klarstellen, dass es nicht möglich ist, generell eine kostenlose Nur-Reservierung zu erhalten, zum Beispiel aufgrund geänderter Reisepläne)

- dass die Reservierung beim Kauf der Fahrkarte nicht direkt ausstellbar war, lag an der Unfähigkeit der beteiligten Bahnen

- der Kunde hatte sowieso die Unannehmlichkeiten, nochmal zur Verkaufsstelle kommen zu müssen, weil es vorher wegen "der Bahn" nicht funktioniert hat

- dass der Kunde überhaupt eine Reservierung braucht, liegt an dem fragwürdigen Konstrukt "Reservierungspflicht", welches sich die beteiligten Bahnen ausgedacht haben. Bei ausreichendem Angebot wäre das nämlich gar nicht erforderlich und der Kunde hätte vielleicht gar keine Reservierung gewollt.

Aber so? Auf die Idee zu kommen die müsse bezahlt werden, zeugt für mich schon von einem sehr seltsamen Verständnis von Kundenorientierung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum