Versorgungsengpässe durch Bahnfahren? (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Dienstag, 11.06.2024, 08:47 (vor 1 Tag, 19 Stunden, 20 Min.) @ Arctocebus

Ist das zur Beurteilung der Bahn-Sachlage für Dich wichtig? Was besorgt man sich auf langen Reisen beim Supermarkt, wenn man lange Stunden unterwegs war und man nicht weiß, wie es sich noch zieht?

Meine Frage wäre, warum man den ICE nicht in LuWi am kurzen Bahnsteig halten lässt und der Zugchef die Türen eines Wagens öffnet. Das kann man beim 4er doch einzeln ansteuern. 15 Minuten vorher Durchsage, daß Aussteiger sich bitte jetzt in Wagen X einfinden mögen. Ist die zielführende Akutfallselbsthilfeorganisationsmöglichkeit (Leitstelle - Absprache - Zugchef) der Bahn auf Null gefallen?

Railer, wurde beim ersten Bitterfelder ICE-Halt nicht durchgesagt, daß man aussteigen und dort ein Taxi nehmen könne? Wurden die Türen nicht geöffnet? Oder wolltest Du bei der Gelegenheit bewusst aus Spaß nach Berlin, dann darf man sich wegen des Umweges natürlich nicht beschweren, wenn man im Ergebnis 2x in dieselbe Situation gerät. Also was war die Infosituation beim ersten Bitterfeld-Halt im Zug?

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."

Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum