Etwas Aufklärung, und: dafür gibt's eine Richtlinie... (Reiserätsel)

loco_mo, Plüschetage, Mittwoch, 10.05.2023, 14:48 (vor 381 Tagen) @ JanZ

...813.0305.

Da steht allerdings auch nix anderes drin als das, was wir hier vermuten...

Hbf:
"
Den Zusatz „Hbf“ (Hauptbahnhof) erhält der Personenbahnhof
mit der größten gesamtverkehrlichen Bedeutung
(Bahn, ÖPNV, MIV). Voraussetzung ist, dass sich auf dem
Gebiet der Gemeinde ein weiterer Bahnhof (Bahnanlage
mit mindestens einer Weiche) befindet, der gleichzeitig ein
Personenbahnhof ist. Haltepunkte (Definition gemäß Ril
408) sind keine Bahnhöfe.
"

Zusätze:
"
Bahnhöfe mit gleich oder ähnlich lautenden Bezeichnungen
werden durch Zusätze (Land, Stadt, Insel, Fluss, Gebirge
usw.) unterschieden (siehe Abschnitt 3.1.8.3) Diese
nichtamtlichen Zusätze sind hinter den Ortsnamen in
Klammern zu setzen.
"

...womit man wieder sieht: Ausnahmen bestätigen die Regel, wie die Beispiele hier zeigen, wo es anders gehandhabt wird.

Beim Hbf ists wohl eher Faulheit, das anzupassen ("was das kostet..."),

bei den Namenszusätzen allerdings doch fast immer erklärbar, wenn auch manchmal weit hergeholt wirkend:

Es reicht s.o. ja *Ähnlichkeit*! - Also:
Münster (Westf.) <-> Munster (Örtze)

Oder häufig gibt es den Teekesselchenpartner schon längst nicht mehr:
Altenau (Bay) (noch da) <-> Altenau (Harz) (seit irgendwann 1975 stillgelegt)

oder er ist in Schlesien etc. und konnte früher (bis 1945...) mal verwechselt werden:
Grünberg (Oberhess) (bei der DB das einzige Grünberg!) <-> Zielona Gora (Grünberg in Schlesien)

Coesfeld (Westf) ist da eine harte Nuss, in der Tat.
Ich vermute die Ähnlichkeit mit
Coswig, das gibts auch noch zweimal (Anh) und (Bez Dresden)...
Oder eben irgendetwas Stillgelegtem, da fällt mir aber auch nix ein.
Hier sind also Aufklärungen weiter gern gesehen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum