(PM:) Überall Logistikprobleme: mal wieder Drogen bei L 77 (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Samstag, 19.11.2022, 23:17 (vor 9 Tagen)

Hallöchen.

Deswegen muss der internationale Fernverkehr in und aus den Niederlanden bleiben: wie soll man sonst das Rauschgift über die Grenze bekommen.

Hier gab es mal wieder Logistikprobleme. Bzw es störte wer: der Reiniger. Findet Drogen, herrenlos - und gibt sie den Sheriffs.

Und angeblich rätselt die Polizei, wer die da vergessen haben könnte. Herrje, da hat ein Abholer einfach den Zug verpasst ...

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70388/5371819

Aber dass der Reiniger das abgibt ... - Es geht aber auch alles den Bach runter. Ich erinnere mich an einen Zugbegleiter, der die WC-Nutzung auf ausländischem Staatsgebiet recht genau beobachtete. Dann das WC unauffällig verschließt. Auf deutschem Gebiet begehrte Kunde das Einlass. Leider leider ginge das nicht bzw nur mit Hinzuziehung der Polizei. Kunde schiebt nach etwas Diskussion ab. An der Endstation schaut Schaffner nach und kommt so auch das Zeugs.

Clever.

Dumm dagegen ein Fall aus alten Schöffenzeiten. Typ kauft Drogen in den Niederlanden und schickt die von Deutschland zu seinem Bruder in die USA. Wird erwischt und es kommt zum Prozeß. Und Richter und alle anderen Beteiligten außer er rätseln, wie dämlich man sein kann: hätte der das in den Niederlanden zur Post gebracht, wäre er in Deutschland völlig straffrei geblieben. Als Krönung tobte er über unsere Justiz und wolle nach seiner Haft auswandern zu seinem Bruder. Da hat ihm der Richter erstmal erklärt, dass die USA da schon auf ihn warten und er allzuweit nicht kommen wird ... Helden gibt's.

Ich bin etwas traurig; ich fand noch nie was. Hab aber auch noch nie gesucht. Zumal meine Droge überall frei verfügbar ist. Aber wenn da wer passendes sagt, in die Niederlande zu wollen, dann frag ich bei 'Grund der Fahrt' gerne nach: Freizeit, Besuch oder EINKAUF?

Interessant allerdings: wenn ich meine Tasche in der Ablage deponiere und der Zoll fragt, wem die gehört und ich mich 'oute': dann war das bislang immer okay. Wo ich dann denke: eigentlich wäre doch ich dann der perfekte Transporteur ...

Was mich da aber im Hinblick auf die Ausgangsmeldung umhertreibt: ist der Talgo und seine WC-Anlage wenigstens auch für diesen Zweck und diese Klientel transport- und kundenfreundlich konstruiert?


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum