Vermutung: Ein besonderes Produkt im Ländle (Allgemeines Forum)

Pfälzer, Mittwoch, 03.08.2022, 17:35 (vor 6 Tagen) @ Mike65

Hallo,

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den Zuggattungen RE und IRE?

Das habe ich mich auch schon oft gefragt und immer noch keine eindeutige Antwort auf diese Frage gefunden.

Der erste Ansatzpunkt ist aber die räumliche Verteilung des recht seltenen IRE. Und da fällt auf: Den gibt es nur in Baden-Württemberg (den ehemaligen "DB-Flixtrain" zwischen Hamburg und Berlin einmal ausgenommen).

Weiterhin fällt auf, dass der IRE zumindest ursprünglich zum Großteil auf Strecken verkehrte, auf denen es weiterhin einen langsameren RE gab. Teilweise ist das bis heute noch so. Die Südbahn wurde ja schon genannt. Früher war der IRE3 jedoch noch ein IRE-Sprinter, da der heutige RE5 ebenfalls als IRE verkehrte, um ihn im Filstal vom langsameren RE (heute MEX mit mehr Halten) zu unterscheiden. Auf der Schwarzwaldbahn waren die IRE früher die Züge, die nicht zwischen Offenburg und Hausach gehalten haben. Das wurde mit der heutigen alternierenden Bedienung von Biberach und Gengenbach aufgegeben. Und zwischen Karlsruhe und Stuttgart gab es parallel zum schnellen IRE über die SFS noch einen RE über Bietigheim-Bissingen. Dieser RE ist heute Dank der Teilung der RE-Linie Stuttgart - Heidelberg in Mühlacker eine RB.

Der Ansatz des IRE ist also erkennbar: Ein zusätzliches Unterscheidungsmerkmal bei stark unterschiedlichem Halteschema mehrerer SPNV-Linien schaffen. Angewendet wird das allerdings warum auch immer nur in Baden-Württemberg. In anderen Bundesländern hat man weniger Probleme damit, mehrere RB- und RE-Linien mit unterschiedlichem Halteschema nebeneinander laufen zu lassen. Ob man diese zusätzliche Unterscheidung im Ländle nun gut oder schlecht findet muss jeder für sich entscheiden.

Fakt ist aber, dass die heutige Zuordnung der Zuggattungen im SPNV in Baden-Württemberg überwiegend aus der jüngeren Historie der Angebotsentwicklung stammt und daher nicht immer mit einheitlichen Maßstäben bemessen werden kann.

Eine ganz andere Herleitung kannte übrigens die Interrail-Seite. Dort hieß es bis zu einem kürzlichen Update noch, der IRE sei vergleichbar zum RE, verbinde aber zwei Bundesländer. Das dürfte von allen Erklärungen wohl die falscheste sein, da es diese Zuggattung ja überhaupt nur in einem Bundesland gibt.

Freundliche Grüße aus dem Süden!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum