Hat es die DB richtig gemacht? ... Nein Die ÖBB…! (Allgemeines Forum)

Dancingmachine, Dienstag, 10.05.2022, 17:04 (vor 13 Tagen) @ Der Blaschke
bearbeitet von Dancingmachine, Dienstag, 10.05.2022, 17:06

Hey.

meine eigene Erfahrungen:
zum ICE 1689: Von Donnerstag auf Freitag war der gut ausgelastet, Besetzungsgrad > 50%.
IC95: Schließe mich den Vorrednern an, nahezu voll.
IC 60400: Gut voll im deutschen Großraumteil, die Österreichischen Abteile waren mit 1-2 Personen/Abteil besetzt.

Während also die DB gutes Geld verdient und anständig gefüllte Züge vermelden kann, dümpeln die Österreicher mit ihren Mini-Kurz-Züglein vor sich hin und erreichen wenn überhaupt nur mühsamst ein ausgeglichenes Ergebnis.

Schöne Grüße von jörg

Da die ÖBB Sitzwagen auch zum IC gehören und nur von der ÖBB der DB zur Verfügung gestellt werden, hat hier wohl die ÖBB alles richtig gemacht, denn die relevanten Wagen für die ÖBB sind die so gut wie täglich ausgebuchten Liege und Schlafwagen und nebenbei kassiert man für die wenig interessanteren Sitzwagen hinzu, in Form von Geld oder als „Ausgleichszahlung“… also ÖBB wohl alles richtig gemacht.
Die Nachfrage für Liege und Schlafwagen ist im Zürich - Hamburg / Berlin wohl anscheinend so hoch dass in Zukunft (wenn genügend Wagen vorhanden sind) diese beiden Läufe getrennt werden um mehr die wesentlich stärker begehrten Schlafmöglichkeiten anzubieten.

Auch ich musste mal auf einen Nacht-ICE ausweichen… leider war der Nightjet Innsbruck - Düsseldorf einen Monat vorher bereits restlos ausgebucht, von daher nahm ich den ICE 618 im glauben das dieser auch sehr gut voll sein würde, gemessen am NJ, pustekuchen, mehr als 60 Leute im kompletten Verlauf kamen nicht zusammen.

Also DB alles richtig gemacht? Eher Nein, denn wenn die Leute die Wahl haben ist es wohl eindeutig und die Leute im Sitzwagen kann man im Nachtzug auch mitnehmen, die aus den Liege/Schlafwagen nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum