EU-Parlament will Fahrgastrechte bei gestückelten Tickets (Fahrkarten und Angebote)

Henrik, Mittwoch, 18.08.2021, 22:00 (vor 65 Tagen) @ Höllentalbahn

Wenn man international als Alternative ernst genommen werden will sollte man im 21. Jahrhundert wo alle Daten im Prinzip vorliegen, in der Lage sein Online eine durchgehende Reisekette mit durchgehender Absicherung zu verkaufen. Dann packt man halt noch einen FGR-Risikozuschlag für das Risiko des Anschlussverlustes zwischen beiden Tickets drauf und fertig ist der Lack. (Bis man es auf die Reihe bekommt diesen abhängig nach Verbindung zu berechnen kann er ja auch pauschal sein).
Aber die jetzige Situation ist ein Trauerspiel

..oder die EU ihre VO ändern.

vgl.

EU-Parlament will Fahrgastrechte bei gestückelten Tickets
17. NOVEMBER 2018

https://www.zugreiseblog.de/fahrgastrechte-gestueckelte-tickets/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum