Fliegen ist fad und oft deprimierend (Fahrkarten und Angebote)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Freitag, 11.06.2021, 17:19 (vor 43 Tagen) @ markman
bearbeitet von J-C, Freitag, 11.06.2021, 17:20

ja, ich fahre auch gerne und oft Bahn, habe ja eine BC100 1. Klasse. Aber ich würde nie im Leben an einem Samstag im Hochsommer diese Strecke freiwillig fahren wollen. Die Chance, das Du einen Zug verpasst wegen Verspätung ist groß, die Chance, das in einem Zug die Klima nicht geht, ebenfalls.

Blödsinn. Absoluter Nonsense, jedes Mal wo ich den ICE nahm, funktionierte die Klimaanlage auch. Das ist zwar nicht so häufig, aber ich käme locker auf die Rate, mit der ein Gelegenheitsfahrer den ICE zum Urlaub nutzt.

Du machst aus Einzelerlebnissen den Normalfall und das wird dem ganzen einfach nicht gerecht.

Und dann gestresst um Mitternacht in Berlin ankommen und dann noch nach Hause oder Hotel? Welchen Vorteil kann das haben?

Wenn du um Mitternacht nach Hause ankommst, hast du eine schlechte Verbindung gewählt. Und 2 Stunden Verspätung, das wird einfach nicht passieren. Definitiv nicht bei Basel-Berlin mit seinen zahlreichen Ausweichmöglichkeiten, wenn mal was schiefgehen sollte. Und ich kenne mich mit knappen Umstiegen aus, da nahm ich auch mal locker flockig einen 3-Minuten-Übergang in Innsbruck auf einer Fahrt von Wien nach Zürich. Dabei ist das Angebot zwischen den beiden Städten nicht einmal so gut wie zwischen Basel und Berlin. Also wenn da was schief gelaufen wäre, würde ich tatsächlich 2 Stunden verspätet sein.

Ja, wir sind im ICE-Treff, weiß ich, aber d.h. doch nicht, dass keine keine Alternativem gibt, die man auch ins Auge fassen könnte.

Er hat sich bewusst für die Bahn entschieden, dementsprechend ist die Abwägung schon vorher geschehen.

und 22 EUR mehr für einen Flug, nonstop, klimatisiert, toll. Ich bin ein Mal im Monat in Wien und bislang konnte ich noch keine Vorteil finden, von Hannover mit dem ICE nach Wien zu fahren.

Schonmal Nightjet probiert? Ansonsten, wenn es nur um persönliche Befindlichkeiten geht, ich finde gerade die Langstrecken im Zug besonders cool. Hannover-Berlin ginge nicht nur ohne Umstieg, man hätte eine abwechslungsreiche Strecke durch verschiedene Teile Deutschlands und Österreichs. Keine Ahnung, wieso man das für eine lächerliche Flugreise skippen will. Ich nahm einmal den Flieger zwischen Wien und Hamburg mit Austrian Airlines, da gibt es ja immer den Donauwalzer vor dem Abflug. Jedenfalls, ich habe die Relation vorher immer im Nachtzug bereist und muss ehrlich sagen, dass ich es eigentlich lieber hab, die Distanz zu fühlen. Jedes Mal, wo man flog, es war einfach so, dass du am Flughafen wartest, kurz eine Stunde fliegst und am Ziel ausgespuckt wirst. Ich weiß nicht, was so toll daran ist, das ist für mich einfach voll deprimierend.

Da kann ich es mir eher vorstellen, mal im IC94/95 im KISS von Wien nach Berlin zu reisen.

Und wenn wir auf der emotionalen Ebene verbleiben, ich finde es eigentlich sehr abwechslungsreich und cool, wenn mal was anders als geplant läuft, wenn man mal umplanen muss, sich einen neuen Weg bahnt. Bisserl Abenteuer ist doch nie verkehrt.

Grüße,
Markman

Gruß
Jan-Christian

--
Sammelthread WARS - offen für alle!
[image] (Quelle: Česke Drahy)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum