ein paar Gedanken (Fahrkarten und Angebote)

sflori, Sonntag, 25.04.2021, 14:30 (vor 184 Tagen) @ michael_seelze
bearbeitet von sflori, Sonntag, 25.04.2021, 14:33

Danke erstmal für Deine umfangreiche Zusammenstellung. Sehr interessant zu lesen!! :)

FAHRRAD

Bei einer neuen Bestimmung aus Artikel 6 zu Fahrrädern "Hat ein Fahrgast eine Buchung für ein Fahrrad getätigt und wird die Beförderung des Fahrrads ohne berechtigten Grund verweigert, so hat der Fahrgast Anspruch auf Weiterreise mit geänderter Streckenführung oder eine Erstattung [...] eine Entschädigung [...] und Hilfeleistung" bleibt leider unklar, was einen berechtigten Grund darstellt.

Da mach ich mir wenig Sorgen. Das wird wohl darum drinstehen, wenn Du mit irgendeinem unzulässigen Rad ankommst, z.B. Tandem statt Fahrrad oder Mofa statt E-Bike. Ja, ist jetzt konstruiert... also irgendwas nicht passendes. Dürfte in der Praxis in Verbindung mit den FGR selten vorkommen.

Ich frage mich, wie man das mit den ganzen SEV-Bussen macht? Überall lese ich "Fahrradmitnahme nicht möglich".

FREMDES EVU/STRECKE

Gewissermaßen ist der Fahrgast also auf den guten Willen des Eisenbahnunternehmens angewiesen; denn wann ist eine geänderte Strecke vergleichbar und wer definiert, die Notwendigkeit, Angemessenehit und Zumutbarkeit der entstandenen Kosten bei der Nutzung des alternativen Verkehrsmittels?

Gefällt mir gar nicht. Es ist immer die Pest, irgendwelchen Unternehmen hinterher rennen zu müssen. Dass man trotz einer FK für eine Strecke nochmal zahlen muss, weil der ursprüngliche Zug ausfällt und man darum ein anderes EVU nutzt, macht die Bahn nicht gerade attraktiver. Hier sollten die Unternehmen zu einem Ausgleich untereinander verpflichtet werden. Soll doch Flix direkt an DB zahlen oder umgekehrt. Seriennummer als QR aufs Ticket, ZuB scannt, Rechnung an Fremd-EVU. Danke für nichts. ;)

HÖHERE GEWALT

Das überrascht mich SEHR. Ich hatte mit Naturkatastrophen gerechnet. Und ich muss gestehen, wenn es PUs gab, habe ich auch bislang freiwillig auf Ansprüche verzichtet. Aber Kabeldiebstahl, Betreten der Gleise? Das dürfte noch interessant werden, weil der Anspruchspartner ja dann auf einmal direkt der Verantwortliche ist.

Eine schwere Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit dürften wir gerade haben.

Das mag in den ersten Monaten von Corona so gewesen sein. Nach nun über einem Jahr würde ich dem jedoch in Bezug auf den Bahnbetrieb aktuell nicht zustimmen.

FAZIT

Na dann schauen wir mal, wie sich das ganze entwickelt! :) Ist bekannt, ab wann das gültig wird?


Bye. Flo.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum