Dieselluftansaugung zu Beginn des DB AG-Dostozeitalters. (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Sonntag, 14.02.2021, 13:43 (vor 19 Tagen) @ michael_seelze
bearbeitet von Der Blaschke, Sonntag, 14.02.2021, 13:44

Huhu.

Ist die Geschichte mit der Luftansaugung der Klimaanlagen eigentlich nur eine Legende?

Regelwerktechnisch weiß ich das nicht.

Aber ich erinnere mich noch an die ersten Dosto der DB, die Anfang der 1990er-Jahre angeschafft wurden. Und auf der Strecke Mühldorf München verkehrten. Noch ohne Klimaanlage. Wo genau die Luftansaugung war, weiß ich nicht mehr; ich meine, seitlich über den Türen. Steuerwagen gab es nicht, die Lok war also immer vorne.

Und es wurde reichlich abgasgeschwängerte Luft angesaugt. Als ich da an einem Hochsommerabend mitfuhr, hatte das was. Hohe Temperatur im Innenraum (weil eben keine Klimaanlage) und es müffelte durchaus heftig nach Abgasen. Herrlich ;-). Ein bißchen fühlte man sich, als säße man im Maschinenraum irgendwo zwischen Zylinder und Kurbelwelle.

Die Wagen wurden dann recht schnell umgebaut - wie, entzieht sich meiner Kenntnis.

Na ja, war halt ganz zum Start des Dostos in Deutschland - da konnte man noch nicht an alles denken ...

Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum