Situation bei Menschen nicht anders wie hier (Allgemeines Forum)

rheinbahn95 @, Düsseldorf, Mittwoch, 29.07.2020, 22:55 (vor 17 Tagen) @ Holger2

Um ehrlich zu sein scheint es so, dass es insbesondere im ÖP(N)V in Italien deutlich mehr Maßnahmen gibt wie hierzulande, ja, aber dass die Italiener das Virus mehr ernst nehmen habe ich leider nicht gesehen - zum lautstarken diskutieren wurde die Maske eigentlich immer abgenommen - kam dann ein Zugbegleiter musste die Maske aufgesetzt werden. Danach wurde immer mürrisch aufs Handy geguckt - als hätte man ihnen das Sprechen verboten. Auch die Einbahnstraßen in den Zügen (zum Ausgang bzw. vom Eingang aus) wurden quasi nie eingehalten. Schade eigentlich, das es dich viele Maßnahmen gibt. Klar sind das auch nur die Ausnahmen, aber oftmals doch erschreckt, wie insbesondere das sehr gebeutelte Volk damit umgeht

Zu meinen Erfahrungen:

Flughafen Bergamo: Fieber messen bei Ankunft
Bahnhof Mailand Centrale: allgemeines Fieber messen vor Zugang zum Bahnsteig
Zug Mailand - Verona (Nahverkehr): nur zwei von vier Plätzen in den Sitzgruppen verfügbar. Dafür Gedränge im Türbereich. Einbahnstraßensystem
Bahnhof Verona: Fiebermessen durch zentrale Station im Eingang
Zug Verona - Venedig (Nahverkehr): keine Absperrungen, aber Einbahnstraßensystem.
Bahnhof Venedig Mestre: kein allgemeines Fieber messen, nur wenn man aussagte, dass man den Fernverkehr nutzen wollte
Bahnhof Venedig Santa Lucia: zum Nahverkehr hin kein Fieber messen, auch sonst keine mobilen Teams wie in Mestre gesehen
Italo nach Bologna: jeder zweite Sitz abgesperrt - auch die Reservierung unserer Zweier zusammengekaufter Tickets erfolgte getrennt. Ansonsten mobile Teams zum Desinfzizieren
Bahnhof Bologna: zentrales Fieber messen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum