Unfaßbar! (Aktueller Betrieb)

Blaschke, Osnabrück, Montag, 02.12.2019, 16:48 (vor 9 Tagen) @ Christian_S

Hey.

Bahntechnisch geht es, weil zwischen Nürnberg und Passau ein zweiter Tf mitfährt, der für das Umsetzen und Vorbereiten des 30er Teils in Passau zuständig ist.


Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Personalnot ohne Ende. Bis der Arzt kommt. Aber dann frickelt man einen (bzw mehrere) Dienst(e), wo der Lokführer stundenlang nur dafür bezahlt und gebraucht wird, in Passau einmal das Gleis zu wechseln.

Nicht falsch verstehen: dem Lokführer sei der entspannte Dienst aus tiefstem Herzen gegönnt!!!!!

Aber dergestalt das ach so knappe Geld völlig sinnfrei aus dem Fenster zu werfen und dazu noch das ohnehin rare Gut Personal derart sinnlos zu verplanen - da fällt selbst mir mal nichts mehr zu ein. Zumal wenn auf der anderen Seite dann wieder sauenge, bis auf's Minütchen ausgequetsche Dienste erstellt werden müssen, weil ja Geld und Personal fehlt.


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum