ICE4 ist ein gelungenes Produkt (Allgemeines Forum)

agw @, NRW, Freitag, 15. Februar 2019, 21:40 (vor 278 Tagen) @ RenateMD

Ganz abgesehen davon ist der Betrieb zudem preiswerter. Und genau da ist der Knackpunkt: den meisten Leuten geht es darum, relativ billig von A nach B zu kommen. Dafür nehmen sie Strapazen auf sich, siehe in der Luftfahrt Ryanair und wie sie alle heißen. Auch in der Eisenbahn gilt das, siehe Flixtrain (rollender Schrott auf Schiene ). Und nun macht die DB dort mit, indem der Platz weniger wird. Der Grund: Eisenbahn-Fans zu verärgern? Oder vielleicht, weil eine Beförderung von Hamburg nach München für 14,90€ nur dann wirtschaftlich darstellbar ist, wenn möglichst viele Plätze im Wagen sind?

Da gebe ich dir Recht. Aber wieviel 14,90 Euro Fahrkarten fahren auf den 920 Sitzen zu einer gegebenen Zeit im Zug? 90? 180? Samstags vielleicht etwas mehr als Freitagnachmittag. Aber dann soll man diese Anzahl in speziellen Wagen mit vielen Sitzen anbieten und den Rest lassen wie früher.
Denn jetzt fährt auch der 167 Euro 2.Klasse-Flexpreisnutzer in der Holzklasse der 14,90 Euro Sparpreise.

Ich bin auch schon lange dafür, die Sparpreis-Startpreise nach Entfernung zu staffeln (wie das früher offiziell so war und jetzt vielleicht lax im Hintergrund).
Bei mir gäbe es keine Langstrecke für 14,90 Euro, aber vielleicht eine Kurzstrecke für 9,90 Euro.

im Prinzip ist es mit der BR412 und den 403R wie in der Luftfahrt: wer Komfort möchte, muss zahlen. Also: 1. Klasse. Die ist meiner Meinung nach in der BR412 deutlich besser als zuvor.

Wie kann geringerer Knieabstand und die ganzen Nachteile, die der neue Sitz auch in der 1.Klasse hat, besseren Komfort bieten?

Und damit ist der Zug ein gelungenes Produkt, auch wenn der eine oder andere Stammkunde zunächst aufschreit.

"Zunächst"? Weil "Friss oder stirb!"?
Irgendwann wird halt Schluss sein. Vergleich mal die Bpwmz (und stelle dir vor, wie das vor 40-50 Jahren in neu aussah) mit der 1.Klasse im ICE4. Sicherlich hat der ein oder andere Stammkunde sich daran gewöhnt, dass es spätestens nach der Erstausstattung des ICE1 kontinuierlich bergab ging. Aber bei jedem Abstieg haben sich Fahrgäste verabschiedet. Das wird auch jetzt so sein. Nur die gute Konjunktur und vielleicht eine generell höhere Bereitschaft oder Notwendigkeit Bahn zu fahren, hat für gute Fahrgastzahen gesorgt.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum