blödes modernes neues innovatives 24/7 Social Media (Aktions-Angebote)

Henrik @, Donnerstag, 16. Februar 2012, 14:41 (vor 2832 Tagen) @ GibmirZucker

Dass eine Nutzung als Fakebook möglich ist, ist ja jedem bekannt. So lange man sich nicht Namen von Nazi-Größen zulegt, irgendwie negativ auffällt, Fotos von Angela Merkel als sein eigenes präsentiert oder Menschen belästigt, kann man sicher jahrelang als Fake existieren. Wenn FB nichts dagegen unternimmt, verletzt es dennoch die Nutzungsbedingungen. Man ist auf den guten Willen des Betreibers angewiesen, dass er den Fakeinhaber doch nicht wegen Vertragsverletzung vor Gericht zieht.

Dafür müsste ein Schaden vorhanden sein - den zeige mal auf.

So gesehen ist der Ratschlag ja auch nicht gerade toll.

Erster Satz der Nutzungsbedingungen lautet "Deine Privatsphäre ist uns sehr wichtig."
Allein schon davon ausgehend finde ich den Ratschlag grundsätzlich sehr "toll"
und kann Dein Argument nicht nachvollziehen.

Ich enthalte mich FB und verzichte auf die eine oder andere Aktion. Aber im Grunde genommen ist FB nur der Gipfel, denn bei der Bahn kann ich auch mit Kreditkarten zahlen, wofür die Kreditkartenfirma, meistens mit Sitz in den USA, Daten bekommt, wann für wieviel Geld ich bei der DB eine Fahrkarte gekauft habe, ich lasse mir meine Online-tickets auf eine Mailadresse von Google zuschicken, so hat Google die Daten zur Hand wohin und wann genau (bei Sparpreisen bis auf den Zug genau) ich fahre. Konsequent müsste man dann sein, wenn man seine Fahrkarten nur noch am Automaten oder am Schalter mit Barzahlung kauft.

nicht "man" sondern Du. ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum