Sparpreis Europa EU (Young) im RZ auf Fahrkartenpapier? (Fahrkarten und Angebote)

frank_le, Freitag, 09.02.2024, 15:21 (vor 11 Tagen) @ 611 040

Hat sich erledigt, hab es nun wohl oder eher übel online gebucht. Genau das wollte ich nie, aber es bleibt ja nichts übrig. Zumal des den SSP Young s.i.w. eh immer nur online gab und auch nicht im RZ oder? Hab den dieses Mal zum ersten Mal gebucht...


Herzlich willkommen im Jahr 2024


es MUSS doch nicht sein. Als Option gerne, und einige nutzen das ja auch gerne aber es sollte trotzdem auch alternative Vertriebswege für ALLE Angebote geben.
Ehrlich gesagt habe ich in den letzten Jahren nie andere Reisende mit Automatensparpreisen im FV erlebt, sodass es wirklich eine Minderheit sein wird, aber wozu abschaffen?
Die Autoamten gibts ja für Flexpreise eh noch, da spart man überhaupt nichts ein. Nur um die Kunden zu "digital" zu zwingen.

Warum soll man die Produkte noch auf einen sterbenden Vertriebsweg abbilden? Das kostet nur Geld und vor allem knappe IT-Ressourcen.

Wieviel Prozent der Sparpreise wurden denn noch am Automaten gekauft? Vermutlich deutlich weniger als 0,5% --> Also wird es nicht mehr benötigt und fliegt bei der Portfoliobereinigung raus. Am Automaten kaufen doch zu 99,999% Kunden Tickets zum sofortigen Fahrtantritt. Das ist auch weiterhin möglich. Die Automaten sind ein sehr teurer Vertriebsweg (Bargeldleerung, Wartung, Vandalismus, Miete) und werden halt nicht mehr priorisiert. Bald wird bestimmt der flächenmäßige Rückbau erfolgen wenn der örtliche Besteller es nicht ausdrücklich fordert...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum