[CZ] Fahrgastrechte automatisch ausgeführt (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Dienstag, 22.11.2022, 12:33 (vor 17 Tagen)
bearbeitet von J-C, Dienstag, 22.11.2022, 12:37

Link (zdopravy.cz, tschechisch)

Etwas unfassbares ist passiert: die Tschechischen Bahnen (CD) erstatten ohne Zutun des Fahrgastes automatisch Geld, wenn die Reise so sehr außer Kontrolle gerät, dass die Fahrgastrechte Relevanz erhalten. Ohne, dass man zum Schalter rennen muss oder beim Kundenservice ein Formular ausfüllen müsste, erhält man sein Geld zurück, wenn man etwa erhebliche Verspätungen erleidet. Sobald eine Fahrkarte (muss kein Sparpreis sein) vom Zugbegleiter gescannt wird und am Ziel die Verspätung größer als 60 Minuten ist, kümmert sich das System automatisch um die Erstattung. Das gilt freilich nur für Online-Tickets auf der eigenen App.

Damit will man digitale Fahrkarten noch attraktiver machen. Dazu erlaube ich es mir, die übersetzte Version des Artikels zu zitieren:


Dies ist eine der Innovationen, um Passagiere dazu zu bringen, Tickets häufiger online zu kaufen. "Die Zahlen zeigen, dass jeder zehnte Tscheche unsere Anwendung Můj vlak ("Mein Zug") auf seinem Mobiltelefon hat und dass der Anteil der online eingecheckten Passagiere weiter steigt. Damit sich dieser Trend fortsetzt und wir mindestens die Hälfte aller Reisedokumente online verkaufen können, entwickeln wir Innovationen, die den elektronischen Check-in noch einfacher und attraktiver machen", erklärte Michal Krapinec, Vorstandsvorsitzender und CEO der Tschechischen Bahn.

"Die Tschechische Bahn bewegt sich mit dem digitalen Zeitalter, das es den Fahrgästen ermöglichen wird, ihre Dienstleistungen effizienter zu nutzen", sagt Verkehrsminister Martin Kupka. Ihm zufolge sind die Konzentration auf moderne Technologien zusammen mit Investitionen in die neue Fahrzeugflotte eine Garantie dafür, dass die Tschechische Bahn ihre Position auf dem liberalisierten Eisenbahnmarkt behaupten wird.
[...]
Zum ersten Mal hat die Tschechische Bahn auch Daten darüber veröffentlicht, wie viel Prozent der Tickets sie online verkauft. Wenn alle Fahrkarten, einschließlich der integrierten Verkehrssysteme und OneTicket, in die Statistik einbezogen werden, hat die Tschechische Bahn im Oktober dieses Jahres 39,3% der Fahrkarten online verkauft. Im Jahr 2019 wurden nur 28,2% der Tickets auf diese Weise verkauft. Die Zahl der Fahrgäste, die ihre Fahrkarten über den E-Shop oder in der Anwendung Můj vlak ("Mein Zug") kaufen, nimmt ständig zu.

Die Fahrgäste wollen also immer mehr die Fahrkarten online kaufen. Ob das bedeutet, dass in Zukunft immer mehr Fahrkartenschalter geschlossen werden?

Auch die Webseite soll geändert worden sein. Jetzt kann man auch seine Reise bewerten und benötigt statt 10 nurmehr 6 Buchungsschritte.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum