Die Chinesen kommen nach Europa... positiv oder negativ? (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Donnerstag, 12.05.2022, 11:38 (vor 11 Tagen) @ J-C
bearbeitet von Oscar (NL), Donnerstag, 12.05.2022, 11:39

Hallo ICE-Fans,

CRRC kommt also mit einem 200 km/h Mehrsystem-Dostotriebwagen.
Man kann sich die Frage stellen, ob diese Entwicklung positiv oder negativ sei.

In Prinzip sind die Chinesen schon da. Es verkehren schon CRRC-Rangierloks hier. Streckenloks für Cargos haben die auch schon, sogar in Mehrsystemfassung. Der 200 km/h Mehrsystem-Dostotriebwagen ist mir aber neu.
Nächster Schritt wäre ein 300 km/h Viersystemtriebwagen für Europa. "Der nächste ICE könnte ein Chinese sein", hiess es mal.

Wenn CRRC in der Lage ist, eine Art "Volksrenntriebwagen" zu entwickeln (wie Volkswagen damals der Käfer), dann stehen interessante Zeiten bevor. Also ein Triebwagen, der schnell, mehrystemfähig und relativ leicht und kostengünstig in grossen Stückzahlen zu bauen ist. Dann käme "Europatakt" als Nachfolger von und TEE 2.0 als Zusatz zu Deutschlandtakt wieder etwas näher.

Dagegen spricht aber:

1. unterschiedlicher Bedarf bzgl. Innenausstattung. In DE ist z.B. ein Bordrestaurant ein Muss, in FR eher Option.
2. nationale Sentimente bzgl. Fahrzeugeinsatz. In FR sollen z.B. vor allem Alstom-Fahrzeuge fahren, in ES vor allem CAF- und Talgo-Fahrzeuge.
3. Ausübung von Einfluss der Chinesen. Wieso sollen Züge von der Ferne kommen, wenn wir sie auch selber bauen können? Klar, es kostet was, aber dann haben wir auch was.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum