Gedanken zu Berlin-NL via Amersfoort oder Arnhem. (Allgemeines Forum)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Donnerstag, 05.05.2022, 14:46 (vor 14 Tagen) @ Benjamin.Keller

Hallo Benjamin.Keller,

So eine NBS Arnhem - (Ausschleifung von/nach Bocholt) - (Ausschleifung von/nach Borken) - (Ausschleifung von/nach Münster) - Gütersloh wäre doch eine phantastische Idee :)

Bahnhof "Bocholt/Borken ICE"... ;)

Gut, mal ernst.

Über Berlin-NL habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht. Laut Deutschlandtakt soll die heutige Strecke ausgebaut werden und sollen die Talgos 230 km/h ermöglichen.
In diesem Fall müsste man in NL eine "Schienen-A1" bauen von Hengelo nach Amersfoort (etwa 108 km). Ab Hengelo nördlich vom Ort Delden Richtung Enter und dann die Autobahn weiter verfolgen. Bei Hoevelaken auf die Altstrecke wechseln; Amersfoort-Amsterdam kann dann via Bestandsstrecke. In Amersfoort Umsteigemöglichkeit nach Utrecht, Den Haag und Rotterdam.
Ist-Zeit Hengelo-Amersfoort 1:14 mit 3 Halten. Ein Talgo-Zug müsste da eine halbe Stunde schneller sein können.

Wenn es rasanter muss, hatte ich auch schon an Bielefeld-Münster-NL gedacht, wobei man dann die Wahl zwischen 1. Arnhem-Utrecht-Amsterdam oder 2. Amersfoort-Amsterdam hat.

Im Falle 1 könnte man:
a. die vorhandene Infra verwenden (also via Dortmund und dann an Duisburg vorbei nach Oberhausen und Arnhem;
b. eine mehr nördliche Trasse bauen, wie von Dir beschrieben (IC200 der NS fährt dann Amsterdam-Dortmund v.v.) allerdings wäre ein Halt in Münster interessant für Bremen (Amsterdam-Hamburg würde auch mit Umstieg in Hannover gehen).
Bielefeld-Arnhem wäre 180 km Luftlinie, 200 km Strecke. Ein ICE International müsste das in 1 Stunde schaffen.

Im Falle 2 könnte man nicht Hengelo sondern Enschede als ICE-Halt verwenden, und dann weiter via besagter Schienen-A1. Nachteil ist aber dass man östlich von Enschede schwierig zwischen alte und neue Infra wechselt. Man müsste wohl die Stadt untertunneln.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum