Airliners.de: Auswirkungen von 30 Jahren ICE auf dt. Flüge (Allgemeines Forum)

BGSMH, Dienstag, 28.12.2021, 20:09 (vor 27 Tagen)
bearbeitet von BGSMH, Dienstag, 28.12.2021, 20:13

Liebes Forum,

Airliners.de hat eine interessante Analyse zur Auswirkung des Ausbaus des ICE-Netzes in den letzten 30 Jahren veröffentlicht: https://www.airliners.de/analyse-auswirkungen-30-jahren-ice-innerdeutsche-kurzstreckenf...

Ich möchte den gesamten Beitrag mal zur Diskussion stellen und bin gespannt, welche Facetten ihr erwähnenswert findet, was ihr anders seht und was ihr ergänzen würdet.

Ein Gedanke, den ich interessant fand, ist folgender:

"Dabei sind die "Low hanging Fruits" in Sachen Schnellbahnausbau in Deutschland mittlerweile geerntet. Ab jetzt wird es nur noch komplexer. Dennoch muss weiter ausgebaut werden, was vielerorts bereits planfestgestellt oder sogar begonnen wurde."

Low Hanging Fruits, also Neu- und Ausbauten, die verhältnismäßig schnell und mit verhältnismäßig wenig Aufwand einen großen Ertrag bringen. Ich nehme an damit sind Strecken wie Berlin - Hannover gemeint, die topographisch nicht anspruchsvoll sind und gleichzeitig einen sehr hohen Nutzen haben.

Teilt Ihr diese Einschätzung bzw. welche "Low Hanging Fruits" seht ihr (noch)? Könnte man Bahnhofsbeschleunigungen darunter fassen - aber wie preiswert sind die wirklich?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum