+5% Lohn bei leeren Zügen sind Realitätsverlust (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Donnerstag, 10.06.2021, 12:16 (vor 9 Tagen) @ Höllentalbahn
bearbeitet von Alibizugpaar, Donnerstag, 10.06.2021, 12:17

Andere hochgestellte Persönlichkeiten könnten dann ja bei einem erheblichen Teil ihrer Bezüge den Verzicht auf Ansprüche aktiv vorleben. Denn merke: Ob jemand 50.000, 25.000 oder 2.500 EUR im Monat verdient, für beide kosten das Brot beim Bäcker, der Liter Benzin an der Tankstelle, das Zeitungsabo und der Einkauf beim Rewe das gleiche. Nur bei manchen geht das Geld zum Leben schneller aus als bei anderen. Und die Wohnungsmieten erst.

An outgesourcte Jobs, unterwegs 'im Auftrag der DB' und dortige Löhne denke ich gar nicht mal - wer kümmert sich um die?

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum