Zukunft der IRE-Linie Basel-Ulm (Allgemeines Forum)

lokuloi, Dienstag, 06.04.2021, 21:42 (vor 7 Tagen) @ Siggis Malz

Keine Sorge.
Du hast das Betriebskonzept einfach falsch verstanden (aber das scheint erstaunlich oft falsch verstanden zu werden, also keine Schande).

Die Dostos fahren Basel - Friedrichshafen, die 612er nur Basel - Singen.

Das ist zwar langsamer, sollte aber, wenn die Prophezeiungen stimmen, zuverlässiger und komfortabler für die von dir angesprochenen Reisebedürfnisse sein.

Na ja. Vor allem werden einige Reisebedürfnisse nicht mehr abgedeckt, da nutzt es dann auch nicht, wenn es sie zuverlässig nicht gibt.

Die von mit ab und an benutzte Verbidung:


+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Konstanz                |        |  17:40 | RE  4736 |PB FB EH 1.     |
| Radolfzell              |  17:56 |  18:05 | IRE 3051 |2. PB FB TV EH  |
| Ulm Hbf                 |  19:53 |  19:59 | IC  2269 |CK PB FR FB BT 3. |
| München Hbf             |  21:12 |        |          |                |
+-------------------------+--------+--------+----------+----------------+
| Fahrzeit: 3:32;                                                       |

, die es derzeit so oder so ähnlich alle zwei Stunden gibt, wird es schlicht und ergreifend nicht mehr geben.

Bzw. halt nur mit zusätzlichem Umstieg in Friedrichshafen und einer Stunde längerer Fahrzeit. Und so wird es allen ergehen, die in Ulm zum Fernverkehr wollen (in beide Richtungen). Und zwar nicht nur aus Konstanz, sondern auch aus Radolfzell und Überlingen.

Für Konstanz gibt es ja jetzt zumindest eine Verbindung in 3:55 über St. Gallen. Ab Denzember mit einer geschlagenen Dreiviertel Stunde Umsteigezeit eben dort. Hier gäbe es auch noch Optimierungspotential die Umsteigezeit etwas Schweiz-typischer zu gestalten. Abgesehen von tariflichen Problemen bei der Fahrt durchs Ausland.

Charme hätte ja aus meiner Sicht eine Abstimmung der Fahrzeiten des Katamerans mit dem/einem IRE nach Ulm, am besten da zur Knotenzeit mit Anschlüssen. Aber das werd ich wohl nicht mehr erleben. So in der Art:


Konstanz                         18:00
Friedrichhafen Hafen     18:50   18:57
Ulm Hbf                  20:07   20:12
München Hbf              21:27

Sollte Fahrzeitmäßig für Friedrichshafen - Ulm elektrifiziert schon klappen. Wird aber so sicherlich nicht kommen. Wäre aber fast schon "unschlagbar" von der Fahrzeit her. DA der ICE in Ulm ab 2022 aber auch nach "vorne" wandern wird, auch nicht "nachhaltig". Auch der Anschluss Richtung Stuttgart würde verpasst.

Aber prinzipiell wäre so die Fahrzeit für Konstanz - Ulm optimal. Könnte man dann auf den dortigen Knoten optimieren. Klappt nur mit den "Umläufen" des Katamerans dann nicht mehr.

Ciao,
Uli


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum