[CZ] Verkehrsplanungen in Brno und meine Probleme damit (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 07.01.2021, 07:03 (vor 9 Tagen) @ Siggis Malz
bearbeitet von J-C, Donnerstag, 07.01.2021, 07:04

Glücklicherweise wird Ostrava ohnehin auch von Norden anzubinden sein. Das trifft jedoch nicht auf Wien zu, das im Plan ja weiterhin südlich anzubinden ist.

Ja, mir ist klar, dass mit Einsparung der Gleisanlagen im Westen viele tolle Stadtentwicklungsgebiete entstehen können. Gleichzeitig läge der neue Hauptbahnhof an einer traurigen Stelle, wo Parkplätze und der absolut hässliche Busterminal dominieren. Wer da aussteigt, landet quasi im Nirvana gefühlt, obwohl der bisherige Hauptbahnhof nicht weit weg ist.

Was aber geradezu erstaunlich ist, dass jetzt gerade der Hauptbahnhof rundum erneuert ist und man schon darüber redet. ihn zumindest nicht mehr für die Bahn zu nutzen. Wenn man fix damit plant, das Ding schleifen zu lassen, warum renoviert man es dann vorher? Denn offenbar will man jetzt auch die Unterführungen erneuern. Für einen Bahnhof, der so möglicherweise in Zukunft so gar nicht mehr Bestand hat...

Aber warum man sich ohne Not aus einem Durchgangsbahnhof quasi einen Kopfbahnhof macht, das muss ich nicht verstehen.

--
[image] (Quelle: Česke Drahy)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum