Kürzer erklärt: der Laden ist mit sich selbst überfordert. (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Der Blaschke, Donnerstag, 15.10.2020, 17:56 (vor 5 Tagen) @ fahrgast

Huhu.

Insofern halte ich das für einen Fehler im Buchungssystem der Bahn zu Lasten der Kunden. Ärgerlich, dass das eigentlich schon aufgefallen

Dass Umleitungen Tarife ungültig machen, ist rechtlich m. E. nicht zulässig. Die Bahn hat noch im Juni ihre Angebotsbeschreibungen zum Regio-120-Ticket aktualisiert und KEINE Einschränkungen in Bezug auf die lange bekannte Baustellen-Situation benannt. "Das Angebot gilt unbefristet ab dem 14. Juni 2020." Entsprechend muss sich die Bahn ihren veröffentlichten Tarif (oder Trickserei) vorhalten lassen.

Zum Preissprung bzw. Preisniveau für Leipzig - Berlin:

36 statt 21 Euro pro Fahrtrichtung sind für viele schon ein Unterschied.

Faktisch sind derzeit 36 Euro die billigste vom System angebotene Fahrmöglichkeit im Nahverkehr von Leipzig nach Berlin. Dafür bekommt man 1x Umsteigen und 19 Haltestellen und vermutlich 38 Ansagen, dass durchgängig Mund-Nase-Bedeckung zu tragen sind.

Getroffen werden hier leider mal wieder die Menschen, die sich kein ICE-Ticket leisten können oder aufgrund des Anlasses der Fahrt nicht wissen, welchen Zug sie nehmen können.


Warum so freundlich? Das ist ein Skandal, der einen rbb-Brennpunkt verdient hätte. Und der DB müßte vom Land/Besteller/der EU einfach mal ein Millionen-Bußgeld auf's Auge gedrückt werden für solche Abzocke. Da geht es auf jeder Kaffeefahrt seriöser zu.

Daher hoffe ich, dass die Bahn das Buchungsproblem umgehend behebt.

Solange es keinen öffentlichen Druck gibt, siehe oben, wird man keine Eile an den Tag legen. Mal schauen, ob es morgen geändert ist.

Ansonsten bietet man dir auf Nachfrage bestimmt an, erstmal teuer bezahlen (schließlich hast du Geld genug), um dann einen Antrag auf Erstattung zu stellen, der, wenn Mondphase und Bayern-Niederlage den Sachbearbeiter fröhlich stimmen, positiv beschieden werden könnte.

Immerhin merkt man auch hier: der Konzern ist mit sich selbst schon genug ausgelastet. Es braucht keine Fahrgäste, damit alle Arbeit haben. Weil aber doch welche da sind, muss die Plüschetage größer und größer werden.


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum