Re: Regio 120 plus nach Berlin? (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

fahrgast, Donnerstag, 15.10.2020, 13:52 (vor 9 Tagen) @ EK-Wagendienst

Danke für die Antworten. Zusammenfassend:

Ursache ist wohl, dass der RE7 derzeit zwischen Beelitz-Heilstätten und Wannsee über Potsdam Hbf statt "Potsdam Medienstadt Babelsberg" umgeleitet wird und diese Umleitung für das Regio120plus-Ticket fälschlich für das Regio120-Ticket nicht als temporär abweichender Laufweg des RE7 im Systenm eingetragen wurde.

Entsprechend funktioniert Buchung als Regio120plus ab Leipzig bis Beelitz-Heilstätten und auch Michendorf, dann einschließlich SEV "Bus RE7", was aber mit Fahrtziel Berlin keine Lösung ist. Buchung über Magdeburg und in Folge Potsdam Hbf funktioniert auch, aber mit knapp 4 Stunden Fahrzeit ... via Jüterbog ebenfalls knapp 4 Stunden, da derzeit nur per SEV angefahren, dann ab Ludwigsfelde weiter mit RE3 nach Berlin. Es geht also nur um die ca. 10 km Ausweichstrecke über Caputh-Schwielowsee (ohne Halt) bis Potsdam Hbf, die normal nur von RB 23 und jetzt auch vom RE7 befahren wird.

Insofern halte ich das für einen Fehler im Buchungssystem der Bahn zu Lasten der Kunden. Ärgerlich, dass das eigentlich schon aufgefallen und korrigiert sein müsste, da die Regio-Tickets über Leipzig nach Berlin häufig genutzt werden und die neue Streckenführung schon seit 5. Oktober gilt.

Dass Umleitungen Tarife ungültig machen, ist rechtlich m. E. nicht zulässig. Die Bahn hat noch im Juni ihre Angebotsbeschreibungen zum Regio-120-Ticket aktualisiert und KEINE Einschränkungen in Bezug auf die lange bekannte Baustellen-Situation benannt. "Das Angebot gilt unbefristet ab dem 14. Juni 2020." Entsprechend muss sich die Bahn ihren veröffentlichten Tarif (oder Trickserei) vorhalten lassen.

Zum Preissprung bzw. Preisniveau für Leipzig - Berlin:

36 statt 21 Euro pro Fahrtrichtung sind für viele schon ein Unterschied. Schon 21 Euro waren für knapp drei Stunden Bummelei im Nahverkehr statt einer guten Stunde im Fernverkehr kein Schnäppchen, zumal die Bahn mit "ab 17,50 Euro durch Deutschland" Werbung macht.

Faktisch sind derzeit 36 Euro die billigste vom System angebotene Fahrmöglichkeit im Nahverkehr von Leipzig nach Berlin. Dafür bekommt man 1x Umsteigen und 19 Haltestellen und vermutlich 38 Ansagen, dass durchgängig Mund-Nase-Bedeckung zu tragen sind. Eingeweihte (siehe oben) dürfen mit Zubringer- und Anschlussfahrten auch rund 5 Stunden für 21 Euro unterwegs sein.

Zum Vergleich: Eine Tageskarte für das VBB-Gesamtnetz kostet 22 Euro (dafür bekommt man Wittenberge - Berlin - Cottbus und zurück, also ein Mehrfaches der Strecke Leipzig - Berlin) und die Preise für Leipzig-Berlin liegen bei Mitfahrgelegenheiten in der Regel unter 10 Euro und bei Flixbus zwischen 10 und 15 Euro. 72 Euro für Leipzig–Berlin–Leipzig im Nahverkehr bekommt man auch mit einem Mietwagen hin, nur ist das nicht jedem möglich.

Getroffen werden hier leider mal wieder die Menschen, die sich kein ICE-Ticket leisten können oder aufgrund des Anlasses der Fahrt nicht wissen, welchen Zug sie nehmen können.

Daher hoffe ich, dass die Bahn das Buchungsproblem umgehend behebt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum