"Express-S-Bahn Berlin" (Allgemeines Forum)

Giovanni, Samstag, 04.04.2020, 14:26 (vor 241 Tagen) @ flierfy

Derzeit sieht es ja so aus, dass die REs und RBs aus dem (erweiterten) Umland kommen und Leute ein- und auspendeln lassen. Das Berliner S-Bahnnetz kann keine zusätzlichen Expresszüge aufnehmen, da es an Kapazitäten mangelt. Tatsächlich braucht sie das auch gar nicht, da die REs und RBs das bereits erledigen. RBs könnte man entsprechend umlackieren, um den Zusammenhang zur S-Bahn Berlin herzustellen. Nicht sicher bin ich mir, ob die REs auf VBB-Gebiet auch als "Express-S-Bahn" fahren sollen oder nicht, denn letztendlich erfüllen sie dort genau diesen Zweck wie auch die RBs.

Welcher Zusammenhang soll denn das sein? Und für was soll es gut sein, Regionalbahnen nicht als solche zu bezeichnen? Mit S-Bahn haben diese Linien nichts zu tun und der Begriff Express-S-Bahn ist ein Widerspruch in sich.

Viele heutige Regionalbahnen im Berliner Raum hießen bis in die 80er Jahre "S-Bahn", später dann "Züge des S-Bahntarifs" oder "Züge des S-Bahnverkehrs".

Zum Verständnis sei angemerkt, dass die S-Bahnen einen besonders günstigen Tarif hatten und auf einigen Strecken wesentlich häufiger fuhren als andernorts üblich. So fuhren etwa in den 30er Jahren die Dampf-S-Bahnen von Nauen teilweise alle 10, die von Wustermark überwiegend alle 20 Minuten.

--
Wo Logik aufhört fängt das DB-Preissystem an.
2.4.4: "Eine Fahrkarte für eine höhere Produktklasse berechtigt [...] auch zur Beförderung in einer niedrigeren Produktklasse."
Ein Doppelstock-RE ist 4.631,5mm hoch - ein ICE1-Speisewagen nur 4.295mm ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum