In BaWü bei DB Regio und RAB ist Endzeitstimmung... (Allgemeines Forum)

JeDi, überall und nirgendwo, Samstag, 15.02.2020, 22:32 (vor 256 Tagen) @ ffz

Die RAB wird im Juni 2020 den Betriebsstandort Stuttgart-Stadtpark(Rosenstein) schließen, danach wird von der RAb nur noch der IRE/RB Stuttgart-Tübingen-Sigamringen-Aulendorf/-Rottenburg(Neckar)-Horb und die RB Tübingen-Herrenberg und die RB Metzingen-Bad Urach gefahren. Dazu Teile der RB Tübingen-Horb-Pforzheim die sich die RAb mit den DB Regio Baden-Württemberg Standorten in Pforzheim und Freudenstadt teilt.

Das haut doch hinten und vorne nicht hin. Der RAB bleiben neben den von dir genannten die Verkehrsverträge Stuttgart-Ulm-Bodenee, das Neigetechniknetz, das Aulendorfer Kreuz und die Bodensee-Gürtelbahn.

Letztlich musste die RAB also Stuttgart-Tübingen (inklusive RB), den Ulmer Stern, die Albbahn und die Lokalbahn abgeben - wobei die beiden letzteren eh nicht selbst gefahren wurden.

--
Weg mit dem 4744!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum