Tipps für kulinarisch interessierte Schweiz-Reisende (Allgemeines Forum)

moonglum, Hagen, Mittwoch, 15.01.2020, 11:16 (vor 258 Tagen)
bearbeitet von moonglum, Mittwoch, 15.01.2020, 11:18

Nachdem meine ersten Reisen des Jahres 2020 im EC8/9 allerbestens verlaufen sind und wiederum viel zu viel im Speisewagen gefuttert wurde, ein paar Tipps:

A-Klasse:
---------
Ab Fahrplanwechsel gibt es nun ganzwöchig den APS, und die Plastikbecherphase hat sich erledigt. Nun gibt es alles in Glas oder Porzellan.

Highlight in der Schweiz zwischen Brig und Romanshorn bis in den März hinein:
"Bis Ende März 2020 empfängt Sie immer am späteren Nachmittag ein professioneller Barkeeper im Unterdeck eines Speisewagens in der neuen Train Bar." Und hier ist der Link zur Barkarte:
https://www.sbb.ch/content/dam/internet/sbb/de/bahnhof-services/im-zug/bahngastronomie/...

Für Experimentierfreudige:
--------------------------
Wer mal sehen will, wie intelligent man ein modernes Zugrestaurant ohne Mikrowellenpampe in einem Doppelstockwagen einrichten kann, der kann (z.B.) anstatt in Zürich mit dem EC8 direkt zu starten, um 10:36 mit dem IR1966 auf Gleis 16 über Baden-Frick nach Basel SBB rollen. Werktags kommt da ein neuer TWINDEXX mit einem herrlichen Speisewagen im Obergeschoss. Ein zweites Frühstück während man die landschaftlich großenteils wunderschöne Strecke gen Basel rollt, ist eine tolle Sache. Man kommt auf Gleis 9 in SBB an und der EC8 fährt direkt gegenüber auf Gleis 10 ab. Achtung: SA und SO fährt ein ICN auf diesem Umlauf, jener ebenfalls mit bewirtschaftetem Restaurantwagen. Fotos davon finden sich in der Fotosammlung zum Thema (Link siehe Signatur).

Im Twindexx empfehle ich den Versuch, bei der Ausfahrt aus Brugg AG bis zur Einfädelung in die Strecke, Höhe Aare-Brücke, einen Versuch zu machen aufrecht zu gehen. Der Zug schwankt dermaßen heftig dort hin und her, dass es auch eine Kunst ist, eine Tasse zum Mund zu führen und selbigen zu treffen. Bin gespannt, ob die SBB/Bombardier das noch in den Griff bekommen. Es ist der gleiche Mist wie in den IC2.

In Basel SBB hat man dann die Wahl:
ICE 278 nordwärts oder EC8 nordwärts.EC8 glänzt in der Regel mit Panoramawagen und dem großen schönen WRmz.
Was für eine Frage ...

Südwärts über Arth-Goldau und Gotthard
-----------------------------------------
nach Lugano verkehren nun vermehrt die Girunos. Auch dort hat es ein recht kleines feines Restaurant. Der Hit wäre ja, wenn eine Giruno-Doppeltraktion einst die EC-Wagen ablösen würde in Richtung Hamburg. Dies wird hier und da gemunkelt. Zwar gibt es dann keine Riesenfenster mehr wie im Panoramawagen, aber der Zug ist wirklich innen gemütlich eingerichtet, teilweise wirklich cleveres Design, und auch der kleine Speisewagen ist ein schön eingerichteter Ort. Fotos folgen bei Gelegenheit.

Gute Reise und guten Appetit.

--
Schöne Grüße aus den EC 6/7/8/9,
wo es Wein in Karaffen, keine Mikrowelle und kein in Schüsseln gepamptes Essen gibt.

https://adobe.ly/2PMZyEV


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum