Keine Sorge ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Montag, 12.08.2019, 16:51 (vor 120 Tagen) @ heinz11
bearbeitet von Blaschke, Montag, 12.08.2019, 16:52

Huhu.

...aber auch ordentlich durchziehen, oder? Denn spätestens, wenn Du keine Ausweise verlangst, merkt zumindest der geübte Fahrgast, von welcher Fraktion Du bist.

Keine Sorge, das verstehen die Leute NIE. Was öfters zu Diskussionen mit dem echten Schaffner führt. Wenn der nämlich nach mir da ist, bekommt der dann immer zu hören "Ihr Kollege war doch schon da!" Na ja, die wenigsten Schaffner halten mich für einen 'Kollegen' ...

Abkassieren geht ja nicht; müßte ich mir mal einen Quittungsblock basteln ... ;-)

Ansonsten hab ich auch schon mal jemand vor die Tür gesetzt. Verfälschte dann die Statistik ... Einige wurden auch schon mal dem Schaffner zugeführt; sie suchten ihn ja angeblich sooo dringend. Und zweien habe ich auch schon mal die Fahrkarte per Kugelschreiber entwertet.

Und geil war, als ein Flüchtling im falschen Zug saß und ich ihm das erklärte, als ich den Fahrschein sah. Das erklärt man bei fehlenden Deutschkenntnissen des Gegenübers ja am besten stakkato und kurz. Also sagte ich nur: go out here. Use next train! Am Bahnhof hüpfte dann hektisch eine Batterie junger Bengels mit raus und alle schauten mich an wie ein Naturereignis. Die hatten wohl einen anderen Grund vermutet.

Nervend sind eigentlich nur die, die mindestens 3 Minuten lang erklären, warum sie jetzt völlig ohne eigene Schuld nur aufgrund unglücklichster Umstände kein Ticket haben. Kostet mich nur sinnlos Zeit und soooo originell sind die Geschichten dann auch meist nicht ....


Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum