Yüp. (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Montag, 12. August 2019, 01:09 (vor 12 Tagen) @ J-C

Huhu.

Was ist denn am Berliner Personal anders? Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich eine Geschichte übers Berliner Personal hörte, das hat ja geradezu was unterhaltsames.

Ist es auch. Ich liebe das. Die haben halt ihre eigene 'Freundlichkeit'

Jetzt hieß es, der Zug würde von Münster nach Osnabrück verkehren. Jetzt stehen wir erstmal in Löhne. Der Lokführer braucht einen Fahrplan. Mal rechnen, Löhne Hamm knappe Stunde, 20 Min Münster, 30 Osnabrück. Gleich 2345h, na, das wird vor 2 Uhr wohl nichts werden. Statt 2359h. Wäre praktisch, kann ich gleich zum nächsten Job.

Ist der DB irgendwie langweilig oder wieso lässt sie scheinbar nach dem Zufallsprinzip die Verspätungen auf die Züge pappen? Von der Manufaktur Verzögerung&Betriebsablauf?

In deinem Fall scheint jedenfalls die Option "Travel-Enlargement Night" gezogen worden zu sein. Eine Verlängerung des Aufenthalts in beliebigen Dimensionen, um den Fahrgast länger in der Nacht im Zug zu halten.

Tja, PU halt ...

Schöne Grüße von jörg

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum