Papierfahrkarte nachträglich "digitalisieren"? (Allgemeines Forum)

sibiminus, Sonntag, 07.07.2024, 08:35 (vor 10 Tagen) @ плацкарт

ohne Storno und Neukauf in eine digitale Fahrkarte im Reisezentrum umzutauschen?
Bzw. ist so etwas im System grundsätzlich möglich?

NymeHess hat ja schon geantwortet, deswegen nur eine kleine Ergänzung: Umtausch ist bei der DB systemisch immer ein Storno mit sofortiger Neubuchung.

P.S.: Ich kann gut damit leben, dass es nicht geht. Mich interessiert, wie das System funktioniert.

Bei jedem Verkauf wird ein Verkaufsdatensatz angelegt, der bei einigen aber nicht allen Vertriebswegen in "Aufträgen" (daher Auftragsnummer) zusammengebunden werden. Man kann im Reisezentrum die Fahrkarten dann u. a. über die Auftrags- oder Belegnummer aufrufen oder - falls es das noch gibt, keine Ahnung über den aktuellen Stand - die Fahrkarte aus nicht synchronisierten Systemen per Belegdatenimport manuell in einen Auftrag importieren.

Ob der erstelle Beleg als Übergabeart nun BahnTix, Fahrgeldhinterlegung, Onlineticket oder klassisches Papierticket hat, macht da keinen Unterschied. Die Logik bleibt die gleiche.

--
"Diese Preise sorgen dafür, daß die Bahn an anderer Stelle immer mehr rationalisieren und einsparen wird. Nicht oben in den Höhenluftbüros, nein, unten an der Basis auf dem Bahnsteig oder im Zug. Am Fahrkartenschalter. Bei den Ansagen." ~ Alibizugpaar


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum