... und das schönste ... (Allgemeines Forum)

Der Blaschke, Mittwoch, 07.02.2024, 17:01 (vor 20 Tagen) @ Aphex Twin

Hey.

Das klingt ja fast wie die alten Zeiten mit z.B. dem Erzfeind Frankreich.

Frankreich LIEBE ich. Dahin würde ich sofort auswandern. Die Sprache ist toll, auch wenn ich sie nicht verstehe. Der Autofahrstil ist genial - jeder fährt wie ne Wildsau; aber weil das jeder weiß und jeder das vom anderen erwartet, ist das toll, da zu fahren. Und überhaupt ...

Ich kann nur nix - was soll ich da also machen? Und jetzt lohnt das sowieso nicht mehr.

Aber ich glaube es hat bei dir weniger mit Nationalismus zu tun, sondern ist eher etwas pathologisches.

Vermute ich auch. Mit Nationalismus kann ich sonst auch nix anfangen.

Du hast ja auch schon deine ‘innige Abneigung’ gegenüber anderen Gruppen geäußert.

Ich mußte erst kurz überlegen, wen du meinst. Aber dann fielen mir doch tatsächlich welche ein. Jo, ich muss ja nicht die ganze Welt lieb haben und mögen. Mich mögen ja auch die wenigsten. Und das ist ja auch in Ordnung. 24/7 wollte ich mich auch nicht um die Ohren haben; zum Glück schlafe ich ja ab und an und bekomme nix mit.

Alles gut also. Und als ich mal im Schweizer Speisewagen dinierte, half ich der Mitarbeiterin, Kaffee nachzuschütten in die Maschine; sie kam da schwer ran, weil so klein.

'Erzfeind' ist Humbug. Sollte ich mal Bundeskanzler werden - möglich isses; man denke an Adenauers Alter ... -, rufe ich nicht zur Erstürmung der Schweiz auf. Das hat auch schon ein anderer Politiker gemacht. Mir ist es nur zuwider, nirgendwo mitmachen zu wollen, weil das Geld kostet und Kompromisse erfordert und die heilige Neutralität (heißt: Fahne in den Wind hängen; wie es gerade günstig ist. Neutralität gibt's gar nicht, denn keine Meinung zu haben, ist auch eine!) gefährdet - dann aber anderen von oben herab vorschreiben zu wollen, was die zu tun haben. Abstoßend sowas! Allerdings wird das mit der Politikkarriere schwer: einen Bundespräsidenten aus Osnabrück hatten wir schon, der aktuelle Kanzler wurde hier geboren und der Noch-Verteidigungsminister und künftige Kanzler auch. Damit dürfte Osnabrück erstmal nicht zum Zuge kommen. Shit.


Schöne Grüße von jörg

--
"Zu Lebzeiten will ich gerne bescheiden sein; doch wenn ich tot bin, soll man natürlich anerkennen, dass ich ein Genie war." (Michel Audiard)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum