Ganz kurz zusammengefasst (Allgemeines Forum)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Samstag, 03.02.2024, 07:58 (vor 24 Tagen) @ arno50
bearbeitet von J-C, Samstag, 03.02.2024, 07:59

Die WESTbahn wurde 2008 von Stefan Wehinger (er hat sein Namens Kürzel „WEhinger STefan“ dann für den Unternehmensnamen verwendet…) und Hans Peter Haselsteiner gegründet. Sie gehört der Rail Holding AG, welche wiederum der Haselsteiner Familien-Privatstiftung (49,9%), sowie der Augusta Holding (32,7%) und der SNCF (17,4%) und betreibt derzeit bis zu 2 Züge pro Stunde zwischen Wien Westbahnhof und Salzburg Hauptbahnhof mit einzelnen Durchbindungen bis München, Innsbruck und sogar Bregenz.

Österreich hat im Gegensatz noch keine Ausschreibungen von Verkehrsdienstleistungen (jenseits dessen, was grenzüberschreitend läuft) gesehen. Das wird sich mit Ende des Jahrzehnts ändern, wenn die ersten Verkehrsdienstleistungsverträge enden. Bis dahin dominieren die ÖBB das Geschehen.

Österreich hat jenseits von Spezialangeboten keine tarifliche Trennung zwischen Regional- und Fernverkehr - im Regionalverkehr hat‘s auch nie eine erste Klasse an sich gegeben, das gibt es heutztage grundsätzlich auch nicht. Österreich ist flächendeckend mit Verkehrsverbünden abgedeckt und in diesen ist auch der Fernverkehr nutzbar. Mit der Fahrkarte der Wiener Linien den ICE zwischen Wien Hbf und Wien Meidling nutzen? Kein Problem, das geht! Auch die WESTbahn ist in allen befahrenen Verkehrsverbünden eingebunden. So kann man mit Verbundtickets auch den halbstündlichen Railjet zwischen Wien Hbf und Flughafen Wien nutzen - anders kommt man nur ab Wien Rennweg zum Flughafen mit der S-Bahn.

Und in Österreich gibt es bestellten Fernverkehr. So ziemlich überall jenseits der Achse Budapest/Bratislava/Flughafen Wien - Wien - Salzburg/Passau

Und dann gibt es noch das Klimaticket, in dem alle Busse und Bahnen (nur Fernbusse sind nicht drin) zum entspannten Preis von 1095€ pro Jahr nutzbar sind. Damit ist auch die WESTbahn drin. Und im Prinzip auch RegioJet, was einzelne Züge von Wien nach Prag und Budapest anbietet. Die haben aber wiederum die Bedingung, dass man dort auch einen Sitzplatz haben muss, die WESTbahn erfreulicherweise nicht.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum