Was definiert man als geschützt? (Allgemeines Forum)

musicus, Mittwoch, 18.01.2023, 17:46 (vor 14 Tagen) @ J-C

Für einen Schutz vor Witterung reicht meines Erachtens nach bereits ein geschlossener Unterstand.

Das wäre immerhin ein Anfang, doch ist man in Deutschland meilenweit davon entfernt. Erst recht in Orten der Größenordung von Eisendor.... - äh, Eisenstadt (14.000 Einwohner).

Idealerweise ist der beheizt, aber da kann man sich ja mit geeigneter Kleidung helfen.

Idealerweise gäbe es eine Infrastruktur an Warteräumen, ja (s. auch hier). Doch in der Sache wurden im vergangenen Jahrzehnt keine Fortschritte erzielt.

Ich hab mal in Eisenstadt vergleichen können, wie es ist, in einem Bahnhofsgebäude zu verweilen oder eben im gläsernen Warteraum. Tatsache ist, dass ich auch ohne Bahnhofsgebäude überleben würde.

Nicht auszuschließen. Wobei ich schwer einschätzen kann, wie es sich da bei extremeren Witterungsbedingungen wartet (Hitzewelle, strenger Frost...). Und ne Stunde Wartezeit sollte man schon aushalten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum