Tipp für ICE-International-Fahrgäste Amsterdam-Frankfurt... (Allgemeines Forum)

Proeter, Sonntag, 18.09.2022, 14:05 (vor 19 Tagen) @ EK-Wagendienst

Da sieht man wieder wie eben mehrere Firmen nebeneinander her arbeiten:
DB Fernverkehr hatte geplant den Anschluss in Deutz (tief) herzustellen, und auch so ihrem Personal bekannt gegeben.
Jetzt hat der ICE 129 eben Verspätung,
und dann entscheidet der Streckendisponent von DB Netz, das es ja besser ist, wenn der 821 vor fährt, weil der schnell weiter kann, denn ein endender Zug dauert immer länger, weil ja geschaut werden müssen das alle ausgestiegen sind,
von dem Anschlussansage weiß der natürlich nichts, und hat das sagen.

Wieder ein detailierte Top-Analyse. Vielen Dank auch von meiner Seite!

Interessant wäre m.E. noch...:
a) ...warum der 821 in Düsseldorf überhaupt so lange aufgehalten und sogar vom 129 überholt wurde, wenn doch dort keine Anschlusssicherung vorgesehen war? Man hätte ihn ja auch vorlassen können und dann in Leverkusen auf die Seite nehmen (wie man es mit dem 129 letztendlich tat).
b) ...warum der Umstieg nicht gleich für Düsseldorf vorgesehen wurde? Das hätte unterm Strich wohl die geringste Verspätung für alle bedeutet.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum