Plan B läuft derzeit noch erfolgreich. (Aktueller Betrieb)

Der Blaschke, Sonntag, 21.03.2021, 20:41 (vor 30 Tagen) @ EK-Wagendienst
bearbeitet von Der Blaschke, Sonntag, 21.03.2021, 20:46

Huhu.

Die Störung soll bis 22 Uhr gehen.

Im Netz stand 21h vorhin. Die Schaffnerin vermied eine Uhrzeit. Ist ja auch unwichtig.

Die Strecke ist im Moment zwischen Werdohl und Nachroth (Letmathe) gesperrt.


Rüüchtich. Es hieß: in Werdohl alle raus! Bus bis Letmathe, da wieder Zug.

Ein Wichtigtuer räsonierte gleich über die Abkürzung SEV. "was ich die Buchstaben liebe!". Hab ihm dann erklärt, dass das hier kein SEV ist. Sondern 'Busnotverkehr'. Und er sich 'BNV' merken müsse.

Was mich etwas wütend machte: im Zug wurde gesagt, dass da Busse warten. Ein Fahrgast fragte extra noch nach, ob die denn da stünden. Ja, stünden sie. Aber man würde natürlich warten, bis alle Fahrgäste da seien. Hielt ich für eher unwahrscheinlich, dass da Busse parat stehen.

In Werdohl standen zig Leute am Bahnsteig. Reisende der Gegenrichtung. Der BNV war also immerhin schon angelaufen; Sonntagabends ja auch nicht selbstverständlich. Laut zuginfo.nrw sind 2 (!) Busse im Einsatz. Werdohl Letmathe sind ca 30 Kilometer.

Am Busbahnhof in Werdohl standen dann 3 Busse. 2x Stadtverkehr Werdohl? - Linie 60 und 62. Und die S 2 nach Plettenberg. Vom BNV keine Spur. Alles andere hätte mich auch gewundert! Dass man im Zug derweil einfach eiskalt Unsinn erzählt (da stehen Busse), macht mich allerdings wieder sauer.

Na ja, wir waren 19.23h mit dem Zug in Werdohl. 19.30h kam der Bus nach Lüdenscheid; plan ab 19.28h. Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf'm Dach - wer weiß, wann da Busse eintrudeln und ob alle mitkommen und wann man in Letmathe ist und wann da ein Zug nach Hagen fährt ... -, also rein in den Bus. Der Fahrer war mit meinem NWL-Ausweis zufrieden. Pünktlich 19.52h in Lüdenscheid eingetroffen. 20.06h fährt die DB pünktlich runter nach Hagen. Ich plaudere jetzt gemütlich mit dem Zugbegleiter über die Weltläufte. Und habe zugegeben ein bißchen Mitleid mit den Gestrandeten. Aber die hätten jetzt nicht alle in den Linienbus gepasst. Und ich helfe immer viel und gerne - aber ich kann auch nicht immer allein die Welt retten.

20.47h sollen wir jetzt in Hagen sein. Die Gestrandeten sind auf keinen Fall früher da. Eher deutlich später, befürchte ich.

Mal gucken, wie alles weitergeht. Im allergrößten Optimalfall bin ich nur 6 Min später daheim. Aber auch sonst sieht es noch annehmbar aus, so dass ich heute nacht noch etwas schlafen kann. ;-)

Ortskenntnis ist nunmal durch nichts zu ersetzen!!!!! Nie!!! Da vertraue ich mir mehr als irgendwelchen fernen Leitstellen. Neulich nachts beim Bauarbeiterunglück in Essen wurde eine Fahrt nach Altenessen empfohlen und dann mit U 11 und U 17 nach Essen. Nette Idee. Kleiner Schönheitsfehler: zu der Zeit war da schon Betriebsruhe! Sowas ist einfach inakzeptabel. Aber in einem fernen Büro kann man nicht alles kennen und an alles denken. Das ist nachvollziehbar. Macht es aber trotzdem nicht besser.


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum